gradraus

Tag-Archiv für » Kirchstein «

Rolf-Henning Hintze: Fluchtursachen – Freihandelsabkommen, Vortrag in Kirchstein

Donnerstag, 26. Januar 2017 19:30

Am Donnerstag, den 26. Januar, um 19:30 Uhr hält Rolf-Henning Hintze einen Vortrag mit anschließender Diskussion über „Fluchtursachen – Freihandelsabkommen“. Die Freihandelsabkomen heißen:  CETA, TTIP, TiSA und EPA.

Die attac-Gruppe Rupertiwinkel lädt ein ins Alte Schulhaus in Kirchstein.

Thema: | Kommentare (0) | Autor:

TREFFEN: attac-Rupertiwinkel – Wie geht es weiter mit TTIP? Bericht v. Petitionsübergabe Waginger See im Landtag u.a.

Sonntag, 19. Oktober 2014 19:30

Kirchstein. Attac-Rupertiwinkel lädt alle interessierten Bürger zum nächsten Treffen am Sonntag, 19. Oktober um 19.30 Uhr in die Alte Schule in Kirchstein ein. Dabei besteht Gelegenheit Unterschriftenlisten für die europaweite Unterschriftenaktion gegen das geheime Freihandelsabkommen zwischen EU und USA (TTIP) zu erhalten, um weitere Unterschriften zu sammeln. Seit letzter Woche dürften schon 700 000 Bürger aus ganz Europa im Internet unterzeichnet haben. In einem Schreiben von attac Deutschland heißt es: „Verkauft wird uns die geplante Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) als gigantisches Wachstumsprogramm – bezahlen müssen es die BürgerInnen in EU und USA mit einem beispiellosen Abbau von Produktionsstandards, Verbraucherschutz- und ArbeitnehmerInnenrechten, Lohnniveaus, Umwelt- und Sozialauflagen, ja sogar unserer demokratischen Rechtsstaatlichkeit. All diese „Handelshemmnisse“ würden in den geheimen Verhandlungen beseitigt.“ Weitere Themen an diesem Abend sind: die Nachbesprechung der größten Demonstration gegen TTIP in Traunstein am 10 Oktober, die offizielle Übergabe der Petition „Rettet endlich den Waginger See“ an die Vorsitzenden des Landwirtschafts- und Umweltausschusses im Bayerischen Landtag am letzten Mittwoch und die Planung einer Filmreihe im Zusammenhang mit der Ökoregion Waginger See / Rupertiwinkel. Attac Rupertiwinkel wird 10

Thema: | Kommentare (0) | Autor:

Attac Rupertiwinkel wird zehn Jahre alt und feiert

Freitag, 3. Oktober 2014 23:33

Attac Rupertiwinkel wird 10Kirchstein. Die Finanzkrise war am Horizont, als Pfarrer i. R. Siegfried Fleiner in Kirchstein die Initiative ergriff und eine kleine Gruppe zusammentrommelte, die sich auch gegen die schreienden Ungerechtigkeiten und Schieflagen in unserem Wirtschafts- und politischen Systemen stemmen sollte. Eine Dachorganisation, die sich für die Ziele dieser Gruppe um Pfarrer Fleiner anbot, war Attac. ATTAC (Association pour la taxation des transaction financiérs et pour l´action citoyenne) war 1998 in Frankreich auf einen Artikel in der Zeitung “Le Monde diplomatique” hin gegründet worden. Im Artikel wurde eine Steuer bei Finanztransaktionen gefordert, die den BürgerInnen zugutekommen sollte. […]

Thema: Bürgerinitiativen, Kirchanschöring, Landkreis Traunstein | Kommentare (0) | Autor:

Initiative Waginger See: „Wir haben den Fuß in die Tür bekommen“

Freitag, 13. Dezember 2013 22:39

Untersxhriftensammlung Übergabe 2

Vertreter der Initiative Waginger See haben dem Landwirtschaftministerium 6700 Unterschriften übergeben: Dr. Josep Heringer, Ulrich Kühn, Agnes Thanbichler und Franz Obermeyer Foto: Hans Eder

Kirchstein. Beim Treffen von attac-Rupertiwinkel am letzten Sonntag in Kirchstein stellte Ulrich Kühn von der Initiative Waginger See fest: „Wir haben den Fuß in die Tür bekommen“, als er über den ersten Teil der Übergabe der 6700 Unterschriften für den Waginger See an Landwirtschaftsminister Helmut Brunner berichtete. Der Aufforderung von Landwirtschaftsminister Helmut Brunner an die Initiative Waginger See, drei weitere Förderungsvorschläge für die Bauern im Rahmen von KULAP zur Sanierung des Waginger Sees zu machen, will man nachkommen. Dazu will man möglichst bald am runden Tisch mit Vertretern des Wasserwirtschaftsamt, dem Landwirtschaftsamt, Bauernobmännern und Gemeinden sinnvolle Maßnahmen für den Bodenschutz erörtern, die dem Minister im neuen Jahr unterbreitet werden sollen. Von den Teilnehmern wurde bedauert, dass die Regierung ein spezielles Seenprogramm für nicht notwendig erachtet, wie es zum Beispiel in Baden-Württemberg oder in Österreich am Wallersee seit über 20 Jahren praktiziert wird. Pfarrer Siegfried Fleiner meinte: […]

Thema: ! Petition Waginger See !, Kirchanschöring, Landwirtschaft, Petition, Waginger See | Kommentare (0) | Autor:

Sanierung Waginger See: Bürgermeister Häusl im Gespräch mit Ulrich Kühn von attac-Rupertiwinkel

Sonntag, 22. September 2013 1:00

Waging am See.  Überregionales Aufsehen haben Uli Kühn und die Gruppe Attac in diesem Sommer mit ihrer Unterschriftenaktion „Rettet endlich den Waginger See“ erregt. Während sich viele Menschen in die Listen eintrugen, reagierten Landwirte irritiert und einige Bürgermeister verärgert. Einer, der seine Unterschrift verweigert hat, ist der Waginger Bürgermeister Herbert Häusl. Die Südostbayerische Rundschau traf sich mit Häusl und Kühn zu einem gemeinsamen Gespräch.

SR: Herr Kühn: Wie zufrieden sind Sie mit der Unterschriftenaktion? […]

Thema: ! Aktuell !, ! Petition Waginger See !, Bürgerinitiativen, Landwirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

Erfolgreiche Petition: „Rettet endlich den Waginger See“
Mit 6558 Unterzeichnern unerwartet hohe Zustimmung

Donnerstag, 22. August 2013 22:12

6558 Personen haben die Petition unterzeichnet, die meisten in der Region handschriftlich auf Unterschriftenlisten

6558 Personen haben die Petition unterzeichnet, die meisten in der Region handschriftlich auf Unterschriftenlisten

Die Reinhaltung des Waginger Sees liegt den Menschen sehr am Herzen

Kirchstein. Sektkorken sind keine geflogen, obwohl es sehr wohl gepasst hätte, als Agnes Thanbichler, Sprecherin von Attac-Rupertiwinkel, am Sonntag Abend in Kirchstein stolz das Ergebnis der Petition > „Rettet endlich den Waginger See“ bekannt gab. Insgesamt haben 6558 Personen unterzeichnet. 1818 Personen haben online unterzeichnet und rund um den Waginger See waren es 4740 Personen, die eigenhändig unterschrieben haben. „Für eine rein lokale Unterschriftensammlung sei das vergleichsweise ein sehr hohes Ergebnis. Das zeige, wie sehr den Menschen die Reinhaltung des Waginger Sees am Herzen liegt“, meinte Thanbichler. […]

Thema: ! Aktuell !, ! Petition Waginger See !, Bayerischer Landtag, Bürgerinitiativen, Landwirtschaft, Umweltbewusstsein, Waginger See | Kommentare (3) | Autor:

4600 unterzeichneten bereits die Petition
„Rettet endlich den Waginger See“

Samstag, 10. August 2013 7:29

Rettet endlich den Waginger See

Waginger See

Die Initiative Waginger See will erreichen, dass die  Landwirte für eine nachhaltige, den See schonende  Umstrukturierung ihrer Landwirtschaft eine angemessenen finanziellen Leistungs-Ausgleich vom Staat erhalten.

Landkreis Traunstein. Das angestrebte Ziel von 5000 Unterschriften für die Petition könnte noch bis kommenden Freitag erreicht werden. Inzwischen haben mehr als 4.600 Bürgerinnen die Petition „Rettet endlich den Waginger See“ unterzeichnet. Davon haben die meisten handschriftlich auf Listen in der Region um den Waginger See unterschrieben. Unter den rund 500 Kommentaren im Internet findet man Sätze wie: „Weil die Politiker seit Jahren nur reden, reden und reden.“ Siegfried M. aus Taching begründet seine Unterzeichnung mit den Worten: „ Wir leben in einer der schönsten Regionen Bayerns. Unsere Seen müssen sauber sein, […]

Thema: ! Aktuell !, ! Petition Waginger See !, Bürgerinitiativen, Landwirtschaft, Naturschutz, Umweltbewusstsein, Waginger See | Kommentare (0) | Autor:

PETITION UNTERSCHREIBEN: Rettet endlich den Waginger See! Nachhaltiges Sonder-Sofortprogramm vom Freistaat Bayern gefordert!

Samstag, 18. Mai 2013 2:22

Bitte hier anklicken um online zu unterschreiben<

Fernsehfilm (7 Min.) im Internet  beim Bayerischen Fernsehen abrufbar:  >>>>

Fernsehfilm (3 Min.) von TV-Bayern : Petition rettet den Waginger See  >>>>

Fernsehfilm  (5 Min.) im Internet beim Bayerischen Fernsehen abrufbar

(20.7.13, Die Wasserqualität des Waginger Sees) >>>>

Hinweise zur Unterschriftensammlung>     Unterschriftenformular regional >

 Abrisszettel Petition Waginger See>     Plakat für Geschäfte>      Plakat allgemein>

Die Initiative Waginger See (IWS) fordert zur Reinhaltung des Sees vom Freistaat Bayern eine nachhaltiges Sonder-Sofortprogramm

Die Initiative Waginger See (IWS) fordert zur Reinhaltung des Sees vom Freistaat Bayern eine nachhaltiges Sonder-Sofortprogramm

Wortlaut der Petition:

Rettet endlich den Waginger See!  Nachhaltiges Sonder-Sofortprogramm vom Freistaat Bayern gefordert!

An Herrn Ministerpräsident Horst Seehofer und an den Petitionsausschuss des Bayerischen Landtages

In den Waginger See (6,61 km²) werden viel zu viele Nährstoffe (Gülle und Kunstdünger) aus der Landwirtschaft geschwemmt. Unmengen von Algen entstehen und machen das Wasser trüb. Der See ist überdüngt (eutroph). […]

Thema: ! Aktuell !, ! Petition Waginger See !, Bayerischer Landtag, Bürgerinitiativen, Landwirtschaft, Petition, Umweltbewusstsein, Waginger See | Kommentare (4) | Autor:

Rettet endlich den Waginger See!
Staatliches Sonder-Sofortprogramm gefordert

Donnerstag, 16. Mai 2013 0:11

Bitte hier anklicken um online zu unterschreiben<

Hinweise zur Unterschriftensammlung>     Unterschriftenformular regional >

Waging am See Nach Ansicht der „Initiative Waginger See“ von attac-Rupertiwinkel reicht das vom Landwirtschaftsministerium im März 2013 vorgelegte dreijährige Konzept zur Reduktion der Nährstoffbelastung des Waginger Sees bei weitem nicht aus. Deshalb initiiert die Gruppe eine Petition mit der Forderung nach einem nachhaltigen Sonder-Sofort-Programm, das in erster Linie der Staat finanzieren soll.

Der Freistaat Bayern steht in der Pflicht […]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Landwirtschaft, Waginger See | Kommentare (0) | Autor:

Diskussion bei attac-Rupertiwinkel mit BG Birner: Vision zukünftigen Lebens und Wirtschaftens in Kirchanschöring

Montag, 15. April 2013 10:12

Waginger See

Waginger See

Kirchanschöring / Kirchstein. Die Gruppe attac-Rupertiwinkel lädt am Sonntag 21.4.13 um 19.30 Uhr in die Alte Schule in Kirchstein zu einer Diskussion mit Bürgermeister Birner aus Kirchanschöring ein. Thema des Abends ist „Leben und Wirtschaften in Kirchanschöring“. Ein langweiliges Thema wird sich mancher denken, eher was für Heimatkundler. Weit gefehlt! Dahinter verbirgt sich eine Vision, wie man in unserer globalisierten Welt mit allen Auswüchsen wie Lebensmittelskandal, industrielle Landwirtschaft, Bodenverdichtung, Gewässerverunreinigung (Phosphateintrag in den Waginger See) begegnen kann.

Seesanierung ist ein gesamtgesellschaftliches Thema […]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Landwirtschaft, Umweltbewusstsein, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

Neuer Anlauf, dem Agrar-Phosphateintrag in den Waginger See beizukommen — und eine neue Lebensqualität schaffen

Freitag, 22. März 2013 21:39

Waginger See  TettenhausenWaginger See.  Angestoßen durch ein  weiteres 750 000 Euro teures Untersuchungsprogramm „Interregio IVa“ machte sich die  Gruppe attac-Rupertiwinkel in Kirchstein im August 2010 Gedanken über den übermäßigen Phosphateintrag durch die Landwirtschaft in den Waginger See und gründete die „Initiative Waginger See“. In einem Konzept-Papier forderte sie auf, dass die Landwirte zu einer extensiven Landwirtschaft zurückkehren müssten und als Ausgleich höherwertige Produkte der Region anbieten könnten. Dieses Vorhaben sollte in der Umstellungsphase finanziell unterstützt werden. Kurz darauf gründeten fünf Gemeinden um den See ein Seenbündnis in der Hoffnung, […]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Landwirtschaft, Waginger See | Kommentare (1) | Autor:

„Initiative Waginger See“ fordert sofortiges Handeln
Nächstes Treffen am So. 27.11.11 19.30 Uhr in Kirchstein

Mittwoch, 23. November 2011 13:42

Ein sichtbares Zeichen für den starken Phosphateintrag (c)gradraus.de

Kirchstein.  Am Sonntag, 27. November findet um 19.30 Uhr in der Alten Schule in Kirchstein wieder ein Treffen der attac Gruppe „Initiative Waginger See“ statt. Diese Gruppe hat es sich seit über einem Jahr zum Ziel gesetzt, dass möglichst rasch gehandelt werden müsse um den See von der Phosphatbelastung zu befreien.  „Der See gehe schließlich uns alle etwas an und nichts wäre für den Tourismus schlimmer, als wenn die neue Wasserrahmenrichtlinie den See 2015 abwerten würde. Dringender Handlungsbedarf ist angesagt, unaufschiebbar, soll die Attraktivität und der wirtschaftliche Status der Region um den See nicht gravierend gefährdet werden.“  Um mehr Druck […]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Direkte Demokratie, Waginger See | Kommentare (0) | Autor:

Initiative Waginger See / Attac Rupertiwinkel:
Wie wurde dem See bisher geholfen?

Donnerstag, 10. November 2011 9:01

Podiumsdiskussion in Kirchstein (c) A. Albrecht

Kirchstein.  Plötzlich sind selbst jene Parteien einer Finanztransaktionssteuer nicht mehr abgeneigt, die bis vor Kurzem noch darüber spotteten, wenn Attac eine solche forderte. Auf der Weltbühne hat Attac also Gehör gefunden. Aber auch wenn es um viel kleinere Dinge als Weltfinanzen geht, ruft Attac die Verantwortlichen zu Aktionen auf und gründete vor einem Jahr die „Initiative Waginger See“ . Diese Initiative trug so dazu bei, dass sich die Seeanliegergemeinden und etliche Behörden und Politiker intensiv darum bemühten, dass etwas vorangeht.  Nach einem Jahr wollte man nun wissen, was hat sich seitdem getan, […]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Landwirtschaft, Umweltbewusstsein, Waginger See | Kommentare (0) | Autor:

Was mich bewegt – Pfarrer Siegfried Fleiner wird 80

Freitag, 19. August 2011 0:27

Siegfried Fleiner genießt die herrliche Landschaft (c)gradraus.de

 –  Die Schöpfung steht im Mittelpunkt –

Kirchstein. Pfarrer Siegfried Fleiner aus Kirchstein denkt nach 80 bewegten Lebensjahren nicht daran, sich zur Ruhe zu setzten. Ihn bewegt nach wie vor alles, was das Leben betrifft, seien es die Menschen, die Natur und natürlich Gott. Der gebürtige Augsburger hatte seine erste Stelle als Kaplan in Lindau, trat für zwei Jahre in den Jesuitenorden ein, ging dann aber lieber 11 Jahre nach Guatemala mit dem Ansinnen ein einfaches Leben in der Gemeinschaft zu leben und zu missionieren. Anschließend trat er wieder eine Stelle in Lindau an, wo er bis 1989 blieb. Zwischen 1989 und 1990 durfte Siegfried Fleiner ein Sabbatjahr einlegen und hat in einer kleinen Kommune mit biodynamischer Landwirtschaft in Oberschwaben sehr einfach gelebt. „Es war eine tolle Zeit.“ Schließlich kam er in die Nähe von Augsburg und dann direkt nach Augsburg und übernahm die Pfarrei im Universitätsviertel, bevor er 2000 seinen „Unruhestand“ in Kirchstein begann. Wie ein roter Faden zieht sich durch sein ganzes Leben das Interesse an einem Leben im Einklang mit Gott und der Natur. Die Begegnung mit dem Menschen ist für ihn Begegnung mit der Schöpfung. Jeder, der ihm begegnet und mit ihm ins Gespräch kommt, spürt seine Authentizität und seine Bereitschaft, sich dem Anliegen des anderen zu widmen.

 Siegfried Fleiner als politischer Mensch […]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Kultur - Kultur - Kultur, Umweltbewusstsein | Kommentare (0) | Autor:

Hier finden Sie kommunalpolitische Nachrichten aus den Landkreis-Gemeinden, Ankündigungen, Tagesordnungspunkte, Berichte von Gemeinderatssitzungen und ähnliches …

weiterlesen >>>

LK TS für Flyout