gradraus

Tag-Archiv für » Kirchanschöring «

„Beton frisst Heimat“

Montag, 30. Januar 2017 0:07

Dortmund_um_1804Das Bild zeigt: Wie der Rupertiwinkel war auch das Ruhrgebiet einst eine weite, idyllisch wirkende Hügellandschaft. Heute kommen die Menschen aus den Städten dort nach Bayern und in den Rupertiwinkel, um die schöne Landschaft zu genießen. Doch die Flächenversiegelung hat längst auch hier in der „Ökomodellregion“ bedrohliche Ausmaße angenommen. In welchem Zustand ist unsere Heimat in 30 Jahren? „Beton frisst Heimat“ lautet der Titel einer Diskussionsveranstaltung, zu der Die Grünen drei Bürgermeister aus der Region eingeladen haben. […]

Thema: ! Aktuell !, Bau, Bayerischer Landtag, Flächenverbrauch, Globalisierung, Kirchanschöring, Landkreis Traunstein, Landwirtschaft, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Tourismus, Umweltbewusstsein, Verkehr, Wachstum, Waginger See | Kommentare (0) | Autor:

Kirchanschörings Bürgermeister und Verwaltung: Vorbildlich in Sachen Transparenz

Donnerstag, 24. November 2016 11:13

Rathaus Kirchanschöring Foto: gradraus

Rathaus Kirchanschöring
Foto: gradraus

In Kirchanschöring tagt heute Abend um 19.30 Uhr der Gemeinderat. Wie in allen Gemeinden im Landkreis Traunstein wird auch hier zuerst öffentlich, dann nichtöffentlich getagt. Aber die Bürger hier haben gegenüber Bürgern in anderen Gemeinden einen entscheidenden Vorteil: Sie erfahren vorher nicht nur die Themen der öffentlichen Sitzung, sondern auch, worüber der Gemeinderat in nichtöffentlicher Sitzung berät. Für Bürgermeister Hansjörg Birner und seine Verwaltung ist Transparenz nicht nur eine Floskel. Sie praktizieren damit eine Bürgernähe, die vielfach beschworen, aber praktisch nirgendwo gelebt wird. […]

Thema: ! Aktuell !, Informationsfreiheit, Kirchanschöring, Kommunalpolitik | Kommentare (0) | Autor:

Eiweißfutter aus der Region:
Wenig Aufwand, hoher Nutzen für die Landwirtschaft

Dienstag, 5. Juli 2016 8:57

Landwirt Christian Hubert bei der Begutachtung des Ackerbohnenfeldes in Eberding, Kirchanschöring. Foto: Hans Eder

Ackerbohnenfeld in Eberding, Kirchanschöring. Foto: Hans Eder

Bayern importiert 560.000 Tonnen Sojaschrot als Eiweißfutter für Rinder, Schweine und Hühner pro Jahr. Das Soja aus den Herkunftsländern Argentinien, Brasilien oder USA ist zumeist gentechnisch verändert. Eine echte Alternative: Anbau heimischer Eiweißfuttermittel wie Rotklee-Weißklee-Luzerne-Gemisch und Ackerbohnen. Bauern aus der Ökomodellregion Waginger See zeigen, wie es praktisch funktioniert. […]

Thema: ! Aktuell !, Gentechnik, Kirchanschöring, Landkreis Traunstein, Landwirtschaft, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein, Verbraucherschutz, Waginger See | Kommentare (0) | Autor:

Kirchanschöring macht Rathauspolitik transparent

Sonntag, 25. Oktober 2015 18:36

(Bild: © gradraus)

In Kirchanschöring tagt am Donnerstag (29. Oktober) der Gemeinderat. Die Sitzung beginnt um 19.30 Uhr. Bei der Bekanntmachung von Termin und Tagesordnung der Sitzung geht die Gemeinde einen neuen Weg: Erstmals werden auch die Tagesordnungspunkte der nichtöffentlichen Sitzung bekanntgegeben. […]

Thema: ! Aktuell !, Informationsfreiheit, Kirchanschöring, Kommunalpolitik | Kommentare (0) | Autor:

Kirchanschöring: Bürgermeister informiert über geplantes Baugebiet

Dienstag, 30. Juni 2015 7:55

Rathaus Kirchanschöring

Rathaus Kirchanschöring. Foto: Gradraus

Die Gemeinde Kirchanschöring steht kurz davor, das Beteiligungsverfahren zum neuen Baugebiet „Kirchanschöring Ost II“ zu starten. Noch vor dem Start der ersten Beteiligungsrunde will Bürgermeister Hans-Jörg Birner gemeinsam mit dem Büro Roland Richter den aktuellen Planungsstand erläutern.

„Es gibt in diesem Verfahren viele verschiedene Aspekte zu berücksichtigen, zum Beispiel Lärmschutz durch Nähe zum Sportgelände, die geplante Konzeption des Siedlungsgebiets als „Quartierskonzept“, was und wie kann gebaut werden und vieles mehr“, schreibt der Bürgermeister in einer Pressemitteilung. „Oft sind die Verfahrensschritte und Planungsüberlegungen schwer zu verstehen. Aus diesem Grund wollen wir vor dem Start der Beteiligung  der Öffentlichkeit die Pläne erläutern und erklären. An diesem Abend können auch bereits offizielle Stellungnahmen zum Verfahren einfach und unkompliziert vorgebracht werden. Diese werden dann von uns protokoliert und auf Wunsch als Stellungnahme im nachgelagerten Beteiligungsverfahren berücksichtigt.“

Potenzielle Bewerber, Nachbarn oder einfach interessierte Bürger sind herzlich eingeladen.
Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 8. Juli, um 19:30  im Salitersaal statt.

Thema: ! Aktuell !, Bau, Kirchanschöring, Wachstum | Kommentare (0) | Autor:

Gemeinsame Sitzung zum Thema Ländliche Entwicklung in der Region Waginger See – Rupertiwinkel

Dienstag, 16. Juni 2015 8:58

Waginger See. Foto: Gradraus

Waginger See. Foto: Gradraus

Eine gemeinsame Gemeinderatssitzung von sieben Gemeinden aus der Region um den Waginger See findet am kommenden Montag (22. Juni) in Kirchanschöring statt. Daran beteiligt sind Kirchanschöring, Fridolfing, die Stadt Tittmoning, Petting, Wonneberg, Taching am See sowie die Marktgemeinde Waging am See. Die Sitzung im Salitersaal ist öffentlich und beginnt um 19.30 Uhr. Thema ist die „Integrierte Ländliche Entwicklung Waginger See – Rupertiwinkel“.  […]

Thema: ! Aktuell !, Kirchanschöring, Landkreis Traunstein, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein, Waginger See | Kommentare (0) | Autor:

Laufen und Kirchanschöring: Gemeinsame Stadtratssitzung zum Thema Geothermie-Standort

Montag, 4. Mai 2015 12:03

Heute Abend findet um 18.30 Uhr in der Salzachhalle Laufen eine gemeinsame öffentliche Sitzung des Stadtrates Laufen und des Gemeinderates Kirchanschöring statt, in der die Salzburg AG über den Stand des Projektes informieren wird. Dies teilte die Salzburg AG in einer Pressemitteilung mit: Geothermieprojekt – Möglicher Standort nordwestlich von Laufen an der B20

Wie die Salzburg AG Gradraus auf Nachfrage mitteilt, läuft die Sitzung nicht so ab, dass wie gewohnt zuerst die Mitglieder des Stadt- beziehungsweise des Gemeinderates zu Wort kommen. Vielmehr können die Bürger sich sofort zu Wort melden und ihre Fragen werden direkt beantwortet.

Das Wirtschaftsunternehmen gibt eine öffentliche Stadtratssitzung bekannt – auf den Webseiten der Stadt Laufen und der Gemeinde Kirchanschöring ist kein Hinweis auf die Sitzung zu finden.

Thema: ! Aktuell !, Energiewende, Informationsfreiheit, Kommunalpolitik, Landkreis Traunstein | Kommentare (0) | Autor:

Attac Rupertiwinkel wird zehn Jahre alt und feiert

Freitag, 3. Oktober 2014 23:33

Attac Rupertiwinkel wird 10Kirchstein. Die Finanzkrise war am Horizont, als Pfarrer i. R. Siegfried Fleiner in Kirchstein die Initiative ergriff und eine kleine Gruppe zusammentrommelte, die sich auch gegen die schreienden Ungerechtigkeiten und Schieflagen in unserem Wirtschafts- und politischen Systemen stemmen sollte. Eine Dachorganisation, die sich für die Ziele dieser Gruppe um Pfarrer Fleiner anbot, war Attac. ATTAC (Association pour la taxation des transaction financiérs et pour l´action citoyenne) war 1998 in Frankreich auf einen Artikel in der Zeitung “Le Monde diplomatique” hin gegründet worden. Im Artikel wurde eine Steuer bei Finanztransaktionen gefordert, die den BürgerInnen zugutekommen sollte. […]

Thema: Bürgerinitiativen, Kirchanschöring, Landkreis Traunstein | Kommentare (0) | Autor:

Kirchanschöring – Resolution der Gemeinde zu TTIP ist zulässig

Donnerstag, 2. Oktober 2014 11:32

Gradraus Resolution TTIP Kirchanschöring Birner

Er hat die Resolution gegen TTIP initiiert: Bürgermeister Hans-Jörg Birner

Kirchanschöring.  Schon seit langem befürchten die Kirchanschöringer Gemeinderatsmitglieder, allen voran Bürgermeister Hans-Jörg Birner (CSU),  mit dem Inkrafttreten der Freihandelsabkommen TTIP, CETA und TiSA erhebliche Nachteile für die Gestaltungshoheit und kommunale Selbstverwaltung.  Am letzten Donnerstag hat der Gemeinderat deshalb einstimmig eine Resolution verabschiedet, in der die bayerische Staatsregierung und die deutsche Bundesregierung aufgefordert wird,  die kommunale Belange und die Bürgerrechte zu schützen oder zu erweitern. Es ist zu erwarten, dass auch andere Gemeinden solche Resolutionen verabschieden werden, wenn den Bürgern und Entscheidungsträgern die tatsächliche Tragweite der Freihandelsabkommen bewusst wird. In der Resolution sehen die Gemeinderäte  folgende Bereiche  für die Gemeinde als sehr bedenklich an: […]

Thema: ! Aktuell !, Globalisierung, Kirchanschöring, Kommunalpolitik, Landkreis Traunstein, TTIP | Kommentare (0) | Autor:

Wie geht’s dem Waginger See? (Teil 2)

Dienstag, 23. September 2014 22:35

Absetzbecken Gradraus Waginger See

Absetzbecken bei Taching

Vor einem Jahren haben 6700 Menschen eine Petition unterschrieben, die Behörden möchten für eine gute Wasserqualität des Waginger Sees sorgen. Insbesondere sollen die Landwirte finanziell unterstützt werden, damit sie ihre Felder und Wiesen so bearbeiten und bewirtschaften können, dass der Waginger See nicht mehr belastet wird. Gradraus.de fragte beim Traunsteiner Landwirtschaftsamt an, was bisher unternommen wurde. […]

Thema: ! Aktuell !, ! Petition Waginger See !, Landwirtschaft, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein, Waginger See, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

Waginger-See-Gemeinden wollen gemeinsam
Kultur und Landschaft erhalten

Freitag, 11. Juli 2014 14:18

gradraus Waginger See

© gradraus Waginger See

Am 21. Juli wird eine gemeinsame Sitzung des Stadtrates Tittmoning, des Marktgemeinderates Waging am See und der Gemeinderäte der Gemeinden Fridolfing, Kirchanschöring, Petting, Taching am See und Wonneberg stattfinden. In der Sitzung wollen die beteiligten Gemeinden die Gründung der ILE (Integrierte Ländliche Entwicklung) „Waginger See – Rupertiwinkel“ beschließen. […]

Thema: ! Aktuell !, Kirchanschöring, Kommunalpolitik, Landwirtschaft, Naturschutz, Umweltbewusstsein, Waginger See | Kommentare (0) | Autor:

Geothermieprojekt im Rupertiwinkel geplant

Dienstag, 24. Juni 2014 16:32

Geothermieverfahren
JKrieger – Wikipedia

Die Pläne für ein Geothermieprojekt im Rupertiwinkel werden anscheinend konkret. Die Bürgermeister von Kirchanschöring und Laufen laden für kommenden Montag, den 30. Juni zu einer gemeinsamen öffentlichen Gemeinderatssitzung zu dem Thema ein. Es wird mit großem Interesse der Bürgerinnen und Bürger gerechnet, denn die Sitzung findet in der Salzachhalle in Laufen statt. Beginn ist um 19 Uhr. Schon Ende 2011 hatte Kirchanschörings Bürgermeister Hans-Jörg Birner von möglichen Plänen für ein „Tiefen-Geothermie-Projekt” im Gemeindegebiet Kirchanschöring gesprochen und im Januar 2012 dazu einen öffentlichen Informationsabend veranstaltet […]

Thema: ! Aktuell !, Energiewende, Kirchanschöring, Umweltbewusstsein | Kommentare (0) | Autor:

Initiative Waginger See: „Wir haben den Fuß in die Tür bekommen“

Freitag, 13. Dezember 2013 22:39

Untersxhriftensammlung Übergabe 2

Vertreter der Initiative Waginger See haben dem Landwirtschaftministerium 6700 Unterschriften übergeben: Dr. Josep Heringer, Ulrich Kühn, Agnes Thanbichler und Franz Obermeyer Foto: Hans Eder

Kirchstein. Beim Treffen von attac-Rupertiwinkel am letzten Sonntag in Kirchstein stellte Ulrich Kühn von der Initiative Waginger See fest: „Wir haben den Fuß in die Tür bekommen“, als er über den ersten Teil der Übergabe der 6700 Unterschriften für den Waginger See an Landwirtschaftsminister Helmut Brunner berichtete. Der Aufforderung von Landwirtschaftsminister Helmut Brunner an die Initiative Waginger See, drei weitere Förderungsvorschläge für die Bauern im Rahmen von KULAP zur Sanierung des Waginger Sees zu machen, will man nachkommen. Dazu will man möglichst bald am runden Tisch mit Vertretern des Wasserwirtschaftsamt, dem Landwirtschaftsamt, Bauernobmännern und Gemeinden sinnvolle Maßnahmen für den Bodenschutz erörtern, die dem Minister im neuen Jahr unterbreitet werden sollen. Von den Teilnehmern wurde bedauert, dass die Regierung ein spezielles Seenprogramm für nicht notwendig erachtet, wie es zum Beispiel in Baden-Württemberg oder in Österreich am Wallersee seit über 20 Jahren praktiziert wird. Pfarrer Siegfried Fleiner meinte: […]

Thema: ! Petition Waginger See !, Kirchanschöring, Landwirtschaft, Petition, Waginger See | Kommentare (0) | Autor:

4600 unterzeichneten bereits die Petition
„Rettet endlich den Waginger See“

Samstag, 10. August 2013 7:29

Rettet endlich den Waginger See

Waginger See

Die Initiative Waginger See will erreichen, dass die  Landwirte für eine nachhaltige, den See schonende  Umstrukturierung ihrer Landwirtschaft eine angemessenen finanziellen Leistungs-Ausgleich vom Staat erhalten.

Landkreis Traunstein. Das angestrebte Ziel von 5000 Unterschriften für die Petition könnte noch bis kommenden Freitag erreicht werden. Inzwischen haben mehr als 4.600 Bürgerinnen die Petition „Rettet endlich den Waginger See“ unterzeichnet. Davon haben die meisten handschriftlich auf Listen in der Region um den Waginger See unterschrieben. Unter den rund 500 Kommentaren im Internet findet man Sätze wie: „Weil die Politiker seit Jahren nur reden, reden und reden.“ Siegfried M. aus Taching begründet seine Unterzeichnung mit den Worten: „ Wir leben in einer der schönsten Regionen Bayerns. Unsere Seen müssen sauber sein, […]

Thema: ! Aktuell !, ! Petition Waginger See !, Bürgerinitiativen, Landwirtschaft, Naturschutz, Umweltbewusstsein, Waginger See | Kommentare (0) | Autor:

Kirchanschöring: Neuer Flächennutzungsplan –
Einladung an die Bürgerinnen und Bürger

Freitag, 19. Juli 2013 21:51

Die Gemeinde Kirchanschöring stellt den Flächennutzungsplan mit integriertem Landschaftsplan über das gesamte Gemeindegebiet neu auf. Darin werden die Entwicklungsziele der nächsten fünf Jahre für die Gemeinde Kirchanschöring beschrieben. Im Zuge der aktuellen Auslegung lädt der Bürgermeister alle interessierten Bürgerinnen und Bürger zur Vorstellung der Planung ein: Am Donnerstag, den 25. Juli 2013, in Kirchanschöring (Salitersaal). Beginn: 20 Uhr. Das Planungsbüro wird dabei mit der Gemeindevertretung die Planungen erläutern und steht für Fragen zur Verfügung.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Thema: ! Aktuell ! | Kommentare (0) | Autor:

PETITION UNTERSCHREIBEN: Rettet endlich den Waginger See! Nachhaltiges Sonder-Sofortprogramm vom Freistaat Bayern gefordert!

Samstag, 18. Mai 2013 2:22

Bitte hier anklicken um online zu unterschreiben<

Fernsehfilm (7 Min.) im Internet  beim Bayerischen Fernsehen abrufbar:  >>>>

Fernsehfilm (3 Min.) von TV-Bayern : Petition rettet den Waginger See  >>>>

Fernsehfilm  (5 Min.) im Internet beim Bayerischen Fernsehen abrufbar

(20.7.13, Die Wasserqualität des Waginger Sees) >>>>

Hinweise zur Unterschriftensammlung>     Unterschriftenformular regional >

 Abrisszettel Petition Waginger See>     Plakat für Geschäfte>      Plakat allgemein>

Die Initiative Waginger See (IWS) fordert zur Reinhaltung des Sees vom Freistaat Bayern eine nachhaltiges Sonder-Sofortprogramm

Die Initiative Waginger See (IWS) fordert zur Reinhaltung des Sees vom Freistaat Bayern eine nachhaltiges Sonder-Sofortprogramm

Wortlaut der Petition:

Rettet endlich den Waginger See!  Nachhaltiges Sonder-Sofortprogramm vom Freistaat Bayern gefordert!

An Herrn Ministerpräsident Horst Seehofer und an den Petitionsausschuss des Bayerischen Landtages

In den Waginger See (6,61 km²) werden viel zu viele Nährstoffe (Gülle und Kunstdünger) aus der Landwirtschaft geschwemmt. Unmengen von Algen entstehen und machen das Wasser trüb. Der See ist überdüngt (eutroph). […]

Thema: ! Aktuell !, ! Petition Waginger See !, Bayerischer Landtag, Bürgerinitiativen, Landwirtschaft, Petition, Umweltbewusstsein, Waginger See | Kommentare (4) | Autor:

Diskussion bei attac-Rupertiwinkel mit BG Birner: Vision zukünftigen Lebens und Wirtschaftens in Kirchanschöring

Montag, 15. April 2013 10:12

Waginger See

Waginger See

Kirchanschöring / Kirchstein. Die Gruppe attac-Rupertiwinkel lädt am Sonntag 21.4.13 um 19.30 Uhr in die Alte Schule in Kirchstein zu einer Diskussion mit Bürgermeister Birner aus Kirchanschöring ein. Thema des Abends ist „Leben und Wirtschaften in Kirchanschöring“. Ein langweiliges Thema wird sich mancher denken, eher was für Heimatkundler. Weit gefehlt! Dahinter verbirgt sich eine Vision, wie man in unserer globalisierten Welt mit allen Auswüchsen wie Lebensmittelskandal, industrielle Landwirtschaft, Bodenverdichtung, Gewässerverunreinigung (Phosphateintrag in den Waginger See) begegnen kann.

Seesanierung ist ein gesamtgesellschaftliches Thema […]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Landwirtschaft, Umweltbewusstsein, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

Neuer Anlauf, dem Agrar-Phosphateintrag in den Waginger See beizukommen — und eine neue Lebensqualität schaffen

Freitag, 22. März 2013 21:39

Waginger See  TettenhausenWaginger See.  Angestoßen durch ein  weiteres 750 000 Euro teures Untersuchungsprogramm „Interregio IVa“ machte sich die  Gruppe attac-Rupertiwinkel in Kirchstein im August 2010 Gedanken über den übermäßigen Phosphateintrag durch die Landwirtschaft in den Waginger See und gründete die „Initiative Waginger See“. In einem Konzept-Papier forderte sie auf, dass die Landwirte zu einer extensiven Landwirtschaft zurückkehren müssten und als Ausgleich höherwertige Produkte der Region anbieten könnten. Dieses Vorhaben sollte in der Umstellungsphase finanziell unterstützt werden. Kurz darauf gründeten fünf Gemeinden um den See ein Seenbündnis in der Hoffnung, […]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Landwirtschaft, Waginger See | Kommentare (1) | Autor:

Zwischen Tradition und Anarchie – Salzach Biennale 2013

Mittwoch, 13. Februar 2013 14:46

AnRa eso-eco-trash

Zwischen Tradition und Anarchie: MUT + WUT + KUNST + INKLUSION. Performance: Trash Queen, Regie: ADLER A.F.

So lautet der vollständige Titel der Salzach Biennale 2013, die an diesem Wochenende in Kirchanschöring zu sehen ist.

Bayerns schrägste TrashKünstlerin ADLER A.F. bläst zum schrillen Auftritt im Rahmen der dritten Salzach Biennale in der agro-gentechnikfreien Zone Kirchanschöring.

In der Kunsthalle, Rathausplatz 6 in Kirchanschöring, wird die Salzach Biennale am Freitag, 15.02.2013 um 19 Uhr eröffnet. Die Ausstellung kann außerdem am Samstag und Sonntag, 16./17.02.2013 von 15 – 18 Uhr besucht werden.

Künstlergespräche jeweils um 16 Uhr, moderiert von Dr. Jolanda Wagner, Kunsthistorikerin aus Wien.

Hans-Jörg Birner, Bürgermeister von Kirchanschöring hat die Schirmherrschaft übernommen […]

Thema: ! Aktuell !, Kultur - Kultur - Kultur, Umweltbewusstsein, Waginger See | Kommentare (0) | Autor:

Tiefen-Geothermie in Kirchanschöring?
Bürgermeister sorgt für frühzeitige
Information und Beteiligung der Bürger

Samstag, 17. Dezember 2011 8:18

Wie der Bürgermeister von Kirchanschöring Hans-Jörg Birner ankündigt, könnte das Thema Tiefen-Geothermie in den nächsten Jahren eine wichtige Rolle in der Gemeinde spielen. Noch sei man nicht viel weiter als bei den seismischen Voruntersuchungen, ob  ein Standort innerhalb des Gemein-degebietes denkbar sei; diese Voruntersuchungen zeigten aber eine gewisse Wahrscheinlichkeit für entsprechende Warmwasservorkommen im Untergrund.  Auch wenn man sich derzeit noch nicht in einem Projektstatus befindet, wird Kirchanschöring als möglicher Projektstandort in der Mittelfristplanung der GeoEnergie Bayer geführt. […]

Thema: ! Aktuell !, Energiewende | Kommentare (0) | Autor:

Hier finden Sie kommunalpolitische Nachrichten aus den Landkreis-Gemeinden, Ankündigungen, Tagesordnungspunkte, Berichte von Gemeinderatssitzungen und ähnliches …

weiterlesen >>>

LK TS für Flyout