gradraus

Tag-Archiv für » Fridolfing «

Bundesverdienstkreuz am Bande für Hermann Steinmaßl

Donnerstag, 16. Februar 2017 6:35

Foto: Andreas Praefcke

Foto: Andreas Praefcke

Traunsteins Alt-Landrat Hermann Steinmaßl (CSU) erhält das Bundesverdienstkreuz. Der Bayerische Innenminister Joachim Herrmann händigt Steinmaßl heute das Bundesverdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus. […]

Thema: ! Aktuell !, Bau, Landkreis Traunstein | Kommentare (0) | Autor:

Dringlich: Zersiedelung in Bayern stoppen

Dienstag, 14. Februar 2017 6:12

Die Flächenversiegelung schreitet in Bayern unaufhaltsam voran. Foto: gradraus

Die Flächenversiegelung schreitet in Bayern unaufhaltsam voran. Foto: gradraus

60 Hektar Gewerbeflächen seien im Landkreis Traunstein unbebaut, doch die Kommunen weisen für neue Projekte immer weitere Gebiete aus, wie zuletzt für die Firma Brückner in Tittmoning. Diese Kritik wurde vergangene Woche auf der Diskussionsveranstaltung „Beton frisst Heimat“ in Fridolfing laut. In einem Dringlichkeitsantrag fordern die Grünen im Bayerischen Landtag, die Bayerische Kulturlandschaft zu schützen und die Zersiedelung zu stoppen. Die Staatsregierung solle die vorgesehene Lockerung des Anbindegebots im Landesentwicklungsprogramm ersatzlos streichen. […]

Thema: ! Aktuell !, Bau, Bayerischer Landtag, Flächenverbrauch, Globalisierung, Landkreis Traunstein, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein, Verkehr, Wachstum, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

„Beton frisst Heimat“

Montag, 30. Januar 2017 0:07

Dortmund_um_1804Das Bild zeigt: Wie der Rupertiwinkel war auch das Ruhrgebiet einst eine weite, idyllisch wirkende Hügellandschaft. Heute kommen die Menschen aus den Städten dort nach Bayern und in den Rupertiwinkel, um die schöne Landschaft zu genießen. Doch die Flächenversiegelung hat längst auch hier in der „Ökomodellregion“ bedrohliche Ausmaße angenommen. In welchem Zustand ist unsere Heimat in 30 Jahren? „Beton frisst Heimat“ lautet der Titel einer Diskussionsveranstaltung, zu der Die Grünen drei Bürgermeister aus der Region eingeladen haben. […]

Thema: ! Aktuell !, Bau, Bayerischer Landtag, Flächenverbrauch, Globalisierung, Kirchanschöring, Landkreis Traunstein, Landwirtschaft, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Tourismus, Umweltbewusstsein, Verkehr, Wachstum, Waginger See | Kommentare (0) | Autor:

Großflächiger Gewerbebau und Sonderbaugebiete:
So sieht die Rupertiwinkler Landschaft der Zukunft aus

Montag, 5. September 2016 11:39

Neue Produktionshallen des Textilmaschinenherstellers Brückner. Foto: Brückner

Mitten hinein in die Rupertiwinkler Landschschaft: Die neuen Produktionshallen der Firma Brückner. Foto: Brückner

Der Spatenstich ist für Herbst angekündigt: Auf 25.000 Quadratmeter baut die Firma Brückner neue Produktionshallen vor den Toren der Stadt Tittmoning mitten in die freie Landschaft. Es ist ein weiterer Spatenstich für das Begräbnis der Rupertiwinkler Landschaft. […]

Thema: ! Aktuell !, Flächenverbrauch | Kommentare (0) | Autor:

Eiweißfutter aus der Region:
Wenig Aufwand, hoher Nutzen für die Landwirtschaft

Dienstag, 5. Juli 2016 8:57

Landwirt Christian Hubert bei der Begutachtung des Ackerbohnenfeldes in Eberding, Kirchanschöring. Foto: Hans Eder

Ackerbohnenfeld in Eberding, Kirchanschöring. Foto: Hans Eder

Bayern importiert 560.000 Tonnen Sojaschrot als Eiweißfutter für Rinder, Schweine und Hühner pro Jahr. Das Soja aus den Herkunftsländern Argentinien, Brasilien oder USA ist zumeist gentechnisch verändert. Eine echte Alternative: Anbau heimischer Eiweißfuttermittel wie Rotklee-Weißklee-Luzerne-Gemisch und Ackerbohnen. Bauern aus der Ökomodellregion Waginger See zeigen, wie es praktisch funktioniert. […]

Thema: ! Aktuell !, Gentechnik, Kirchanschöring, Landkreis Traunstein, Landwirtschaft, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein, Verbraucherschutz, Waginger See | Kommentare (0) | Autor:

Bedrohte Salzach: Landesumweltanwalt Martin Donat informiert über Varianten der Flusssanierung

Donnerstag, 26. Mai 2016 10:29

Salzach bei Laufen. Foto: gradraus

Salzach bei Laufen. Foto: gradraus

Das Wasserwirtschaftsamt Traunstein schätzt, dass sich die Salzach in den nächsten 100 Jahren um etwa 40 Meter eintieft, wenn keine Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Um die Eintiefung zu verhindern, wurden fünf verschiedene Varianten der Flusssanierung untersucht. Zu einer Informationsveranstaltung über die Salzachsanierung zwischen Laufen und Tittmoning laden die örtlichen Grünen und der Verein „Vernunft statt Salzachbrücke e.V.“ nach Fridolfing ein. […]

Thema: ! Aktuell !, Energiewende, Klima, Landkreis Traunstein, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Salzach Sanierung, Umweltbewusstsein | Kommentare (0) | Autor:

Gemeinsame Sitzung zum Thema Ländliche Entwicklung in der Region Waginger See – Rupertiwinkel

Dienstag, 16. Juni 2015 8:58

Waginger See. Foto: Gradraus

Waginger See. Foto: Gradraus

Eine gemeinsame Gemeinderatssitzung von sieben Gemeinden aus der Region um den Waginger See findet am kommenden Montag (22. Juni) in Kirchanschöring statt. Daran beteiligt sind Kirchanschöring, Fridolfing, die Stadt Tittmoning, Petting, Wonneberg, Taching am See sowie die Marktgemeinde Waging am See. Die Sitzung im Salitersaal ist öffentlich und beginnt um 19.30 Uhr. Thema ist die „Integrierte Ländliche Entwicklung Waginger See – Rupertiwinkel“.  […]

Thema: ! Aktuell !, Kirchanschöring, Landkreis Traunstein, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein, Waginger See | Kommentare (0) | Autor:

Waginger-See-Gemeinden wollen gemeinsam
Kultur und Landschaft erhalten

Freitag, 11. Juli 2014 14:18

gradraus Waginger See

© gradraus Waginger See

Am 21. Juli wird eine gemeinsame Sitzung des Stadtrates Tittmoning, des Marktgemeinderates Waging am See und der Gemeinderäte der Gemeinden Fridolfing, Kirchanschöring, Petting, Taching am See und Wonneberg stattfinden. In der Sitzung wollen die beteiligten Gemeinden die Gründung der ILE (Integrierte Ländliche Entwicklung) „Waginger See – Rupertiwinkel“ beschließen. […]

Thema: ! Aktuell !, Kirchanschöring, Kommunalpolitik, Landwirtschaft, Naturschutz, Umweltbewusstsein, Waginger See | Kommentare (0) | Autor:

SALZACHBRÜCKE 21: Offener Brief an Kreisräte und Demonstration am Fr. 1.März vor Landratsamt Traunstein

Mittwoch, 27. Februar 2013 23:33

Sepp Frech zeigt, dass an dieser Stelle die Salzachbrücke mitten im FFH-Gebiet gebaut werden soll © gradraus

Noch besteht kein Baurecht

„Die vom Landkreis Traunstein und Oberösterreich geplante Salzachbrücke bei Fridolfing mutiert zu einer „Salzachbrücke 21“ in Anlehnung an „Stuttgart 21“, meint der 1. Vorsitzende des Vereins „Vernunft statt Salzachbrücke“. „Gemeinsam mit Stuttgart wären die ausufernden Kosten und das Risiko, ob sie überhaupt dort gebaut werden kann.“ Nach Frechs Worten gäbe es aber noch einen erfreulichen Unterschied zu Stuttgart 21: Es besteht noch kein Baurecht! Es ist also noch Gelegenheit rechtzeitig das Projekt fallen zu lassen. Das ist auch der Grund, warum der Verein jetzt mit einer Demonstration am kommenden Freitag um 9 Uhr vor dem Landratsamt vor Beginn der Kreistagssitzung protestieren will. „Der Zeitpunkt sei zwar denkbar ungünstig, aber wer Zeit hat, der ist herzlich eingeladen zu kommen.“  Ursprünglich wollte man beim Brunnen auf dem Papst-Benedikt-XVI-Platz vor dem Landratsamt demonstrieren, um den Kreisräten nahe sein zu können. Das wurde jedoch vom Landrat abgelehnt. […]

Thema: ! Aktuell !, Direkte Demokratie, Informationsfreiheit, Salzachbrücken | Kommentare (0) | Autor:

Salzachbrücke bei Fridolfing:
Landrat Steinmaßl verweigert Auskunft

Freitag, 1. Februar 2013 18:53

Landratsamt Traunstein

Allen Einwänden zum Trotz – wenn es nach dem Traunsteiner Landrat Hermann Steinmaßl geht, soll die Salzachbrücke bei Fridolfing nach wie vor gebaut werden. Es war eine Woche vor Weihnachten, am 18.12.2012, als das Internetportal chiemgau24 eine Pressemitteilung des Landratsamtes Traunstein veröffentlichte >>> chiemgau24.de. Darin geht es um die Salzachbrücke, die, so heißt es ausdrücklich, nach wie vor geplant sei und für die aktuell ein Alternativstandort bei Fridolfing / Riedersbach gesucht werde. Die Brücke, so wird Traunsteins Landrat Hermann Steinmaßl zitiert, würde „für die Region dies- und jenseits der Salzach sehr wichtig und belebend sein“. Konkret gemeint ist die Region mit der Stadt Tittmoning und der Gemeinde Fridolfing in Bayern (rund 10.200 Einwohner) sowie den Gemeinden Ostermiething, St. Pantaleon, Tarsdorf, Franking, Haigermoos und St. Radegund in Oberösterreich (rund 10.300 Einwohner).  […]

Thema: ! Aktuell !, BÜRGERALLIANZ GRENZENLOS, Salzachbrücken, Verkehr | Kommentare (1) | Autor:

Schlechte Zeiten für Brückenbauer

Samstag, 26. Januar 2013 15:10

Salzachbrücke in Laufen. Foto: segovax / Pixelio.de

Risse im Beton, Tausalzschäden und Rostfraß am Stahlgefüge, Materialermüdung an den Verbindungselementen, Verschleiß an den Stahllagern: Nicht nur der Bau, auch die Instandhaltung und die Sanierung von Brücken verursachen enorme Kosten. Rund 5000 Brücken befinden sich in der Obhut der Bayerischen Staatsbauverwaltung. Davon sind 1339 Brücken sanierungsbedürftig. Doch in den Jahren 2012/13 wurden beziehungsweise werden nur 176 davon saniert, gerade mal 13 Prozent. Diese Zahlen nennt der bayerische Innenminister Joachim Hermann in seiner Antwort auf eine Parlamentarische Anfrage, die der SPD-Fraktionsvorsitzende Markus Rinderspacher im Bayerischen Landtag an die Staatsregierung gestellt hat. „1.163 Brücken bleiben marode“, hat Rinderspacher ausgerechnet und kritisiert in einer Pressemitteilung der SPD: […]

Thema: ! Aktuell !, Salzachbrücken | Kommentare (0) | Autor:

Hier finden Sie kommunalpolitische Nachrichten aus den Landkreis-Gemeinden, Ankündigungen, Tagesordnungspunkte, Berichte von Gemeinderatssitzungen und ähnliches …

weiterlesen >>>

LK TS für Flyout