gradraus

Tag-Archiv für » Aubergtunnel «

Bundeskabinett beschließt Bundesverkehrswegeplan –
in Trostberg warnen Bürger vor zunehmendem Transitverkehr und Lärm

Donnerstag, 4. August 2016 7:24

Foto: gradraus

Foto: gradraus

Das Bundeskabinett hat den von Bundesminister Alexander Dobrindt vorgestellten Bundesverkehrswegeplan beschlossen. Darin ist die Ortsumfahrung Altenmarkt als vordringliches Projekt verzeichnet. Unterdessen haben die örtlichen Bürgerinitiativen Interessengemeinschaft gegen West (IGgW) und Arge-B-304 ihr alljährliches Mahnfeuer abgehalten, diesmal, wetterbedingt, in einer Scheune am östlichen Ortsrand von Pirach. Die Initiatoren zündeten symbolisch eine Kerze an – als Mahnung, die Menschen im Alz- und Trauntal vor Transitverkehr und Verlärmung zu schützen. […]

Thema: ! Aktuell !, Bau, Bürgerinitiativen, Flächenverbrauch, Landkreis Traunstein, Naturschutz, Umweltbewusstsein, Verkehr, Wachstum | Kommentare (1) | Autor:

Bundesverkehrswegeplan: Stellung nehmen zu geplanten Verkehrsprojekten – Wie geht das?

Donnerstag, 21. April 2016 12:12

A8 Anschlussstelle Traunstein / Siegsdorf Foto: gradraus

A8 Anschlussstelle Traunstein / Siegsdorf*** Foto: gradraus

Mitte März hat Verkehrsminister Dobrindt einen ersten Entwurf für den neuen Bundesverkehrswegeplan vorgestellt. Für die Region Rosenheim – Traunstein – Berchtesgadener Land birgt dieser Plan einige Überraschungen. Noch bis zum 2. Mai kann jeder sich im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung dazu äußern. Die Frage ist nur: Wie geht das genau? […]

Thema: ! Aktuell !, Bahnausbau, Bau, Bürgerinitiativen, Flächenverbrauch, Landkreis Berchtesgaden, Landkreis Rosenheim, Landkreis Traunstein, Umweltbewusstsein, Verkehr | Kommentare (0) | Autor:

Umweltschutzverband Trostberg UVA: Natur bewahren – Stopp dem Wachstums- und Verkehrswahnsinn

Mittwoch, 16. Dezember 2015 14:19

Neu gewählter Vorstandsschaft und Beirat des UVA (von links): Reinhold Schopf, Gisa Pauli, Gina Wreicheneder. 2. Reihe: Alfred Huber, Cornelia Leupold, Stella Erler. 3. Reihe: Bärbel Weidmann, Helmut Uber, Robert Hesse. 4. Reihe: Dieter Flessa, Willi Pscherer, Arnulf Erler. 5. Reihe: Korbinian Stettwieser und Eike Bunk.

Neu gewählter Vorstand und Beirat des UVA …*

„Das stete Verlangen nach Wachstum und Infrastruktur zieht Naturzerstörung, Artenschwund und Landverbrauch nach sich.“ Anlässlich des 35-jährigen Vereinsjubiläums des Umweltschutzverbandes Alztal und Umgebung e.V. (UVA) mahnen dessen Vertreter eine natur- und flächenschonende Wirtschafts- und Stadtentwicklung an. Zur Westumgehung warnen sie: Trostberg werde zur Verkehrsdrehscheibe verbaut – als Fernverbindungsachse für ein europäisch geplantes Transit- und Schwerverkehrsland Südostbayern. […]

Thema: ! Aktuell !, Bau, Bürgerinitiativen, Flächenverbrauch, Landkreis Traunstein, Landwirtschaft, Naturschutz, Umweltbewusstsein, Verkehr, Wachstum | Kommentare (0) | Autor:

Altenmarkt: Aktuelle Informationen zum Aubergtunnel

Montag, 23. Februar 2015 9:10

Geplante Ortsumfahrung Altenmarkt. Foto: Staatliches Bauamt Traunstein

Geplante Ortsumfahrung Altenmarkt. Foto: Staatliches Bauamt Traunstein

In Altenmarkt tagt morgen (24. Februar) um 18.30 Uhr der Gemeinderat. Der Leiter des Staatlichen Bauamts Sebald König wird dort über den aktuellen Sachstand zum Verfahren Ortsumfahrung Altenmarkt B299/B304 informieren. An den Plänen für die Ortsumfahrung, besonders am Aubergtunnel scheiden sich die Geister. […]

Thema: ! Aktuell !, Direkte Demokratie, Naturschutz, Umweltbewusstsein, Verkehr | Kommentare (0) | Autor:

Aubergtunnel: Umweltschutzverband Alztal reagiert auf Bürgermeister Schleid mit offenem Brief

Montag, 12. Januar 2015 22:54

Rathaus Trostberg. Foto: hm

Rathaus Trostberg. Foto: hm

Das Bayerische Verwaltungsgericht sieht keine realistische Finanzierung des Aubergtunnels und hat das Verfahren deshalb gestoppt – darüber berichtete Gradraus im November http://gradraus.de/grdrswp/?p=13979. Trostbergs Bürgermeister Schleid hat daraufhin den Umweltschutzverband Alztal und Umgebung e.V. aufgefordert, eine Wiederaufnahme der UVA-Klage bei Gericht zu beantragen. Der Umweltschutzverband antwortet Bürgermeister und Stadträten in einem offenen Brief, den Gradraus hier veröffentlicht: […]

Thema: ! Aktuell !, Bahnausbau, BÜRGERALLIANZ GRENZENLOS, Bürgerinitiativen, Kommunalpolitik, Verkehr | Kommentare (0) | Autor:

Gerichtsverfahren wegen Aubergtunnel ruht aufgrund „fehlender Finanzierungsperspektive“

Freitag, 7. November 2014 19:26

Kein Tunnel in Altenmarkt in Sicht. Foto: Klaus Bindernowski/pixelio.de

© Klaus Bindernowski/ pixelio.de

Klagen gegen elf Straßenbauvorhaben sind derzeit beim Bayerischen Verwaltungsgerichtshof anhängig. Eine davon ist die Klage gegen die B 304/B299 Ortsumfahrung Altenmarkt mitsamt dem geplanten 427 Meter langen Augbertunnel. Doch dieses Verfahren ist in der Schublade des Gerichts verschwunden – und wird wohl so schnell auch nicht wieder hervorgeholt. […]

Thema: ! Aktuell !, Verkehr | Kommentare (0) | Autor:

Meinungsaustausch zwischen Umweltschutzverband, Verkehrsinitiativen und Landrat Steinmaßl weckt erhebliche Emotionen

Dienstag, 15. Januar 2013 16:05

Bei der Übergabe des „Südostbayern-Manifests“: von links die Verfasser Gisa Pauli und Ulrich Kühn sowie Landrat Hermann Steinmaßl. Foto: Eder

Traunstein. Landrat Hermann Steinmaßl reagierte dünnhäutig auf die Kritik an seiner Verkehrspolitik. Mitglieder des Umweltschutzverbandes Alztal und verschiedener Verkehrs-Bürgerinitiativen haben vergangenen Herbst das so genannte „Südostbayern-Manifest“ erstellt und darin ihre alternativen Ideen in Sachen Verkehr kundgetan (wir berichteten). Außerdem wurde das Manifest im Internet veröffentlicht. Eine Verkehrswende wollten die Verfasser damit anstoßen und aufzeigen, wie man die Mobilität in der Region verbessern könne, ohne noch mehr und größere Straßen zu bauen. Ein Wunsch der Verfasser, Ulrich Kühn aus Waging und Gisa Pauli aus Trostberg, war es, ihr Papier mit maßgeblichen Politikern aus der Region zu besprechen, vor allem mit Landrat Hermann Steinmaßl und Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer. Während Ramsauer jedoch abwinkte,

[…]

Thema: ! Aktuell !, BÜRGERALLIANZ GRENZENLOS, Bürgerinitiativen, ÖPNV: Öffentl. Personennahverkehr, Verkehr | Kommentare (0) | Autor:

Entwurf Bundesverkehrswegeplan: Bürger in Bayern können Stellungnahme ab sofort ans Ministerium senden

Freitag, 23. November 2012 19:15

 Der bayerische Innenminister  Herrmann bittet um Stellungnahme zum Entwurf  des Bundesfernstraßenausbaus in Bayern bis 14.12.2012

Ausschnitt der Projektplanung des Bayerischen Staatsministeriums  des  BVWP, hier mit Pfeilen zum besseren Erkennen >>> (Foto: Bayerische Staatsregierung),

Das bayerische Innenministerium hat an die Bundesregierung eine Wunschliste  für neue Straßenbauten in Bayern gemeldet. Projekte, die die Staatsregierung im neuen Bundesverkehrswegeplan 2015 aufgenommen sehen will. Sie beinhaltet 383 Teilprojekte, davon 223 Ortsumgehungen. 263 Projekte wurden neu eingebracht. Sehr vieles davon erscheint sinnlos und verkehrspolitisch kontraproduktiv, naturzerstörerisch und klimaschädlich. Schon die Projekte im alten Bundesverkehrswegeplan wären allerdings erst in einem Zeitrahmen von rund 40 Jahren umzusetzen gewesen. Mit den neuen zusätzlichen Maßnahmen kommt man auf völlig unrealistische Planungszeiträume. […]

Thema: ! Aktuell !, A 8 Rosenheim - Salzburg, Bahnausbau, Bürgerinitiativen, Verkehr | Kommentare (0) | Autor:

SÜDOSTBAYERN MANIFEST
Konzepte für eine zukünftige Mobilität am Boden

Freitag, 31. August 2012 1:39

Immer mehr Fläche wird für immer mehr Verkehr verbaut. Wie lange noch? (c) gradraus

Landkreis Traunstein. „Immer mehr Verkehr, Lärm, Stress, Abgase, Feinstäube und Verschlechterung der Luftqualität“: Das alles bringt die aktuelle Verkehrspolitik mit sich, auf Bundesebene ebenso wie in der Region – dessen sind sich die engagierten Bürger in den Landkreisen Traunstein und Berchtesgadener Land sicher. Der Umweltschutzverband Alztal und Umgebung, das Netzwerk Bürgerallianz Grenzenlos und das Bundesnetzwerk Verkehr mit Sinn – ein Netzwerk aus 120.000 Personen – erhoffen sich mit ihrem „Südostbayern Manifest“ eine Verkehrswende anzustoßen, wie man Mobilität in der Region verbessern kann, ohne nur immer noch mehr und noch größere Straßen zu bauen. […]

Thema: ! Aktuell !, A 8 Rosenheim - Salzburg, Bürgerinitiativen, ÖPNV: Öffentl. Personennahverkehr, Umweltbewusstsein, Verkehr | Kommentare (1) | Autor:

Alle Straßenbauprojekte sollen kritisch überprüft werden

Samstag, 12. November 2011 2:12

Kritische Prüfung aller Straßenbauprojekte wird in einer Online-Petition gefordert

Schlechter Straßenzustand (c) gradraus.de

Landkreis Traunstein/Südostbayern/Leipzig. Nicht nur in Südostbayern und dem angrenzenden Österreich machen sich Bürger Gedanken über den überdimensionierten Straßenausbau und deren Kosten. Auch in Sachsen und Thüringen erkennen Bürger in zunehmenden Maße, dass, was den Ausbau- und Neubau der Straßen betrifft, oft über die tatsächliche Notwendigkeit hinaus geplant und gebaut wird. In einer jetzt eröffneten Petition an den Bundestag wird gefordert, dass die Straßenprojekte des Bundes „kritisch und ergebnisoffen auf ihre Notwendigkeit zu überprüfen“ seien. Dazu wird ein Ausbau-Moratorium gefordert, sofern […]

Thema: ! Aktuell !, A 8 Rosenheim - Salzburg, BÜRGERALLIANZ GRENZENLOS, Bürgerinitiativen, Verkehr | Kommentare (1) | Autor:

Kein sofortiger Baubeginn des Aubergtunnels

Montag, 31. Oktober 2011 0:41

Hier soll der Ost-Eingang des Auberg-Tunnels liegen (c) gradraus.de

UVA erfolgreich – Gericht: Sofortvollzug tritt nicht in Kraft

Trostberg. Erleichtert ist der Umweltschutzverband Alztal und Umgebung e.V. (UVA) über die jüngste Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs. Denn: Von einem bestehenden Vollzug, sprich einem sofortigen Baubeginn des Aubergtunnels wird Abstand genommen. Neben der Klage beantragte der UVA auch eine aufschiebende Wirkung gemäß § 80 Absatz 5 VWGO und hatte Erfolg. […]

Thema: ! Aktuell !, BÜRGERALLIANZ GRENZENLOS, Bürgerinitiativen, Umweltbewusstsein, Verkehr | Kommentare (0) | Autor:

Aubergtunnel in Altenmarkt:
Kann denn Klage Sünde sein?

Donnerstag, 1. September 2011 3:03

Dr. Peter Ramsauer am 20.6.2011: Wer sich dagegenstellt, versündigt sich regelrecht an den Belangen der Gemeinde Altenmarkt und den Bürgerinnen und Bürgern in dieser schwierigen Ortslage“

Reinhold Schopf vom IWWG Trostberg und ARGE  B 304 am 25.8.2011: „Es kann doch nicht sein, dass der Aubergtunnel, auf völlig  falschen Angaben genehmigt, jetzt durchgewunken werden soll, obwohl die Kosten über das Doppelte gestiegen, die  Anwohnerzahl an der B 304 bis zu Einmündung der B 299 sich um mehr als die Hälfte reduziert haben, die prognostizierten Verkehrssteigerungen nicht eintreten – und in letzter Konsequenz fast nur noch Gewerbebetriebe vom Verkehr entlastet werden sollen! Das ist Verschwendung unser aller Steuergelder in Reinkultur!“

Es kann doch nicht sein, dass vorgebrachte Bedenken zur Sünde erklärt werden. Deshalb hier eine vertiefende Darstellung des Sachverhaltes:

Altenmarkter Bürger verstehen die Welt nicht mehr

[…]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Verkehr | Kommentare (0) | Autor:

Aubergtunnel: Umweltschutzverband erhebt Klage

Dienstag, 30. August 2011 0:12

Der geplante Aubergtunnel könnte kostengünstiger durch einen Kreisverkehr am "Schneeweiseck" ersetzt werden. Plan: Staatl. Bauamt Traunstein

Auf einer Pressekonferenz am 25.8.2011 in Trostberg hat der Umweltschutzverband Trostberg und Umgebung (UVA) bekannt gegeben, dass er beim Verwaltungsgericht München Klage gegen den Planfeststellungsbeschluss vom 9.6.2011 bezüglich des Aubergtunnels in Altenmarkt erhoben hat. Dieser 427 Meter lange Tunnel mit dem anschließenden Kreisverkehr ist der Bauabschnitt 1 einer 7,8 km langen Umfahrung von Altenmarkt bis nach St. Georgen. Für diesen 1. kurzen etwa 1,5 km langen Abschnitt wurde ein eigener Planfeststellungsbeschluss verfasst. […]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Umweltbewusstsein, Verkehr | Kommentare (0) | Autor:

Aubergtunnel: Wer gute Argumente hat, braucht sich nicht zu verstecken

Dienstag, 17. Mai 2011 20:56

Bürger demonstrieren gegen den Aubergtunnel

Die ARGE-B304 und IGGW Trostberg setzen sich seit Jahren für den Erhalt der Lebensqualität im Chiemgau ein. Überzogenen Fernstraßenbau sehen wir kritisch. Die Verbindung der Autobahnen A94 mit A8, als Nord-Süd-Achse, sowie den langfristigen Ausbau der Ost-West-Achse München-Linz sehen wir als untragbar für unsere Region.

Der Aubergtunnel ist das Einstiegsprojekt in dieses Szenario. Wir wollen mit der heutigen Aktion ein Zeichen gegen die Öffnung des Chiemgaus für den Transitverkehr setzen! Wir sehen nicht ein, dass unsere Heimat und unsere Natur dem Neubau überregionaler Fernstraßenkorridore geopfert wird! Wenn man sich die Gutachten der Straßenbauer genau ansieht, sucht man großräumige Entlastungseffekte vergeblich. Punktuelle,  kleinräumige Entlastungen werden zur Rechtfertigung großräumiger Zusatzbelastung und Naturzerstörung angeführt. […]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Umweltbewusstsein, Verkehr | Kommentare (0) | Autor:

Zum Bau der B 299/ B 304: UVA beanstandet Streichungen und fehlerhafte Untersuchungen

Freitag, 4. Februar 2011 0:22

Aubergtunnel: Zweite Einwendung  –  Erneute Anhörung zu erwarten.

Trostberg. Das Planfeststellungsverfahren zum Aubergtunnel geht laut Umweltschutzverband Alztal und Umgebung (UVA) in die zweite Runde. Wie Vorsitzende Gisa Pauli erklärte, wurde die Planungsbehörde von der Regierung von Oberbayern aufgefordert, für den Bau der Ortsumfahrung in Altenmarkt, weitere Nachbesserungen zu erbringen. Die Ergebnisse der Gutachten sorgten jedoch in der eigens einberufenen Sondersitzung für Wirbel. So kritisiert der UVA fehlerhafte Untersuchungen und  Streichungen von Naturschutzauflagen. Die Bürgerinitiativen werfen dem Amt falsche Berechnungen und gravierende Versäumnisse vor. Laut RA Dr. Kaltenegger sei ein erneuter Erörterungstermin zu erwarten. […]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, ÖPNV: Öffentl. Personennahverkehr, Umweltbewusstsein, Verkehr | Kommentare (0) | Autor:

Informationsveranstaltung zum Aubergtunnel, Verkehrssituation bei Trostberg und zum Haidforst bei Traunstein

Montag, 27. September 2010 10:09

Die Bürgerinitiative ArgeB304“> und IGGW“> laden zu einem Informationsabend am Donnerstag, 30.September um 19.30 Uhr nach Hörpolding in den Gasthof Namberger> an der B 304 ein.

Neben einem Rückblick auf die vergangenen Aktivitäten des letzten Jahres wird über das Anhörungsverfahren zum Aubergtunnel, über die Verkehrssituation in Trostberg und die möglichen Auswirkungen für Palling, über den Haidforst und das Güterteminal informiert. Außerdem soll die weitere Vorgehensweise der beiden Bürgerinitiativen „Arge B 304“  und „IGGW“ diskutiert werden. Als Schmankerl liefert das Kabarett „Kathi und Karli“ „Scharfen Senf zu den politischen Verkehrsproblemen“.

Thema: ! Aktuell !, Verkehr | Kommentare (0) | Autor:

Ein nicht veröffentlicher Leserbrief
zum Zeitungsartikel „Aubergtunnel nicht haltbar?“ im Trostberger Tagblatt vom 28.7.10.

Montag, 16. August 2010 19:14

Der Zeitungsartikel selbst kann im Internet mit Hilfe der Suchfunktion „Aubergtunnel nicht haltbar?“ nachgelesen werden bei www.chiemgau-online.de

Worum geht es in Altenmarkt?

Es soll ein 427 m langer Straßentunnel für die B 304 in Altenmarkt gebaut werden. Dazu gab es im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens ein Anhörungsverfahren. Dabei stellte sich am letzten Tag der Erörterung heraus, dass die wesentliche Ursache, den teuren Tunnel bauen zu müssen, im wahrsten Sinne des Wortes abgerissen wird. Der Umweltschutzverband Alztal und Umgebung e.V. hatte Wind von der Sache bekommen und dies noch in der Anhörung bekannt gegeben. Unmittelbar nach der Verhandlung wurde eine ganze Häuserzeile entfernt. Doch nicht einmal der leitende Oberregierungsrat Deindl, der die Anhörung leitete, wusste davon und wird nun “der Sache nachgehen.” Denn nun besteht die berechtigte Hoffnung, dass statt des Tunnels am sogenannten Schneeweiseck vielleicht doch ein Kreisverkehr gebaut werden könnte. Ist das ganze ein Schildbürgerstreich oder steckt was anderes dahinter? (Siehe auch eigener Bericht vom 20.07.2010 >> )

Da das Trostberger Tagblatt aus unbekannten Gründen den folgenden Leserbrief nicht veröffentlicht hat, möchten wir es tun, da wir uns als Informations- und Diskussionsplattform für Bürger von Bürgern verstehen.

Ulrich Bußjäger schrieb vergeblich an die Redaktion des T.T. am 3.8.2010

Ist Altenmarkt in „Wissende“ und „Unwissende“ getrennt? […]

Thema: ! Aktuell !, Nicht veröffentlichte Leserbriefe, Verkehr | Kommentare (0) | Autor:

Aubergtunnel – ein unnötiges Kosten-Monster

Dienstag, 20. Juli 2010 13:56

Altenmarkt. Bei dem Erörterungstermin der Regierung von Oberbayern zum Aubergtunnel bei Altenmarkt vergangener Woche wurde deutlich, wie umstritten das ganze Bauwerk ist. Selbst Herr Deindl, der die Erörterung leitete, musste öfters die Stirn runzeln und Herr König vom Staatlichen Bauamt Traunstein bekannte, dass er sich seiner Sache anfangs nicht so sicher gewesen sei.

Der geplante Aubergtunnel könnte durch einen Kreisverkehr am "Schneeweiseck" ersetzt werden. Plan: Staatl. Bauamt Traunstein

Betrachtet man das Projekt von oben, dann fällt auf, dass am nördlichen Ende des Tunnels ein Kreisverkehr geplant ist. Die Frage stellt sich, ob man diesen Kreisverkehr nicht gleich am sogenannten „Schneeweiseck“, an der umstrittenen Kreuzung in Altenmarkt, hätte bauen können, indem man dort ein paar Häuser abreißt, die dann woanders am Ort hätten neu gebaut werden können. (Siehe Karte zum Anklicken). Dann bräuchte man den Tunnel erst gar nicht bauen. Diese Alternative würde 14 Millionen Tunnelkosten sparen, angesichts der katastrophalen Schulden des Bundes. Zudem würde damit weniger Natur zerstört und das angrenzenden FFH-Gebiet nicht beeinträchtigt werden. […]

Thema: ! Aktuell !, Verkehr | Kommentare (0) | Autor:

Hier finden Sie kommunalpolitische Nachrichten aus den Landkreis-Gemeinden, Ankündigungen, Tagesordnungspunkte, Berichte von Gemeinderatssitzungen und ähnliches …

weiterlesen >>>

LK TS für Flyout