gradraus

Landesgartenschau: Absage für Bad Reichenhall

Foto: gradraus.de

Die Gartenschau 2022 geht nach Freyung. Diese Entscheidung verkündete gestern die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf. Die Neuausschreibung der Gartenschau war erfolgt, nachdem in Traunstein im April 2016 die Bürger per Bürgerentscheid mit 63 Prozent gegen eine Bewerbung der Stadt votiert hatten. Als Austragungsort beworben hatten sich jetzt Bad Reichenhall, Freyung und Tirschenreuth.

Bad Reichenhall wollte die erste alpine Gartenschau Deutschlands austragen. Die Stadt Freyung setzte bei ihrer Bewerbung auf eine Regionalgartenschau, mit der sie das Freizeit- und Erholungsareal am Geyersberg zu einem Höhenpark umgestalten will und hat dafür nun den Zuschlag erhalten. Das Bayerische Umweltministerium fördert die Regionalgartenschau in Freyung mit bis zu 1,6 Millionen Euro. Auch das Landwirtschaftsministerium beteiligt sich an den Kosten.

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken

Autor:
Datum: Samstag, 4. März 2017 10:19
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: ! Aktuell !, Bad Reichenhall, Landkreis Berchtesgaden, Tourismus

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.

Kommentar abgeben


Ihr Kommentar:

Hier finden Sie kommunalpolitische Nachrichten aus den Landkreis-Gemeinden, Ankündigungen, Tagesordnungspunkte, Berichte von Gemeinderatssitzungen und ähnliches …

weiterlesen >>>

LK TS für Flyout