gradraus

Mobilfunk: Bioinitiative Report 2012

Schaftlach

Schaftlach Dachlandschaft. Foto: H.Mayer

Diagnose-Funk teilt mit: Die BioInitiative Working Group, ein internationaler Zusammenschluss von 29 Wissenschaftlern, hat ihren zweiten Report veröffentlicht. Die Gruppe wertete 1 800 Studien aus dem Nieder-und Hochfrequenzbereich aus. Der Report kommt zu dem Schluss, dass genügend Hinweise für die Gesundheitsschädlichkeit der Mobilfunk-Strahlung vorliegen. Die Studie umfasst elektromagnetische Felder von Stromleitungen, elektrischen Leitungen, Geräten und tragbaren Geräten sowie drahtlosen Technologien (Mobil- und schnurlose Telefone, Mobilfunkmaste, intelligente Stromzähler, WLAN, kabellose Laptops, drahtlose Router, Babyphone und andere elektronische Geräte).

Der Report im Originaltext (englisch):  http://www.bioinitiative.org/

Eine Zusammenfassung in deutscher Sprache hat Diagnose-Funk veröffentlicht (autorisierte Übersetzung): http://mobilfunkstudien.org/dokumentationen/a-c/bioinitiative-report-2012.php

Veranstaltungshinweis: Tetra-Vortragsabend am 14. Mai 2013 um 19.30 Uhr in Frasdorf (Lamstoahalle, Hauptstraße 30a). Referenten: Prof. Dr. Klaus Buchner und Johannes Schmidt

Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken
Tags » , «

Autor:
Datum: Sonntag, 5. Mai 2013 9:45
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Tetrafunk Digitalfunk, Umweltbewusstsein

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren.
Pingen ist momentan nicht möglich.

Kommentar abgeben


Ihr Kommentar:

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.