gradraus

Beitrags-Archiv für die Kategory 'Schuldenkrise'

Wem gehört die Welt ? (Teil 1) – Blackrock

Dienstag, 31. Januar 2017 9:27

Quarter US

Foto: gradraus

Bei der Finanzkrise 2007 gab die deutsche Regierung – mit Zustimmung des Parlaments – innerhalb von einer Woche den Banken 500 Milliarden Euro, um sie vor dem Bankrott zu retten. Die Schulden des Bundes erhöhten sich dadurch auf zwei Billionen Euro. Unter Präsident George W. Bush verdoppelten sich die Schulden der USA von 5 auf 10 Billionen, unter Obama auf 20 Billionen Dollar. Letzterer nahm also 10 Billionen von den Steuerzahlern und gab sie – ja, an wen? Die Schulden des Staates stiegen und gleichzeitig wurden bestimmte Menschen dadurch schwerreich – Finanzinvestoren, die kaum einer kennt. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Finanzkrise, Frieden, Globalisierung, Kultur - Kultur - Kultur, Schuldenkrise, TTIP, Wachstum, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

Filmpremiere „Wer rettet wen“ löst Empörung über die illegalen Finanzmachenschaften aus

Sonntag, 15. Februar 2015 7:00

EZB Präsident Mario Draghie  - einst Vizepräsident von Goldman Sachs  Das europäische Sozialmodell ist Vergangenheit

EZB Präsident Mario Draghi: Das europäische Sozialmodell ist Vergangenheit! ©Salzgeber & Co. Medien GmbH

Trostberg. „Wer rettet wen?“ ist ein neuer Dokumentarfilm des Hamburger Filmteams Leslie Franke und Herdolor Lorenz („Water makes Money“), der schonungslos die Ursachen und Folgen der Finanzkrise aufzeigt. Filmpremiere war am Mittwoch (11.2.15) im vollbesetzten Gewölbe des Postsaals in Trostberg. Am Ende des 104 minütigen Films gab es lang anhaltenden Beifall und in der anschließenden heißen Diskussion zeigten sich die Zuschauer entsetzt über die „kriminellen“ Machenschaften der Finanzwelt und verstehen nicht, wie unsere Abgeordneten bei diesem „Pokerspiel“ mitmachen können, wo die Minister und die Kanzlerin bei ihrer Vereidigung geschworen haben, ihre „Kraft dem Wohl des deutschen Volkes (zu) widmen“, wie dies ein Zuschauer empört ausdrückte.

[… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Finanzkrise, Schuldenkrise, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

FILMPREMIERE: Wer Rettet Wen? – Kritischer Film über die vermeintliche Rettung des Euro

Freitag, 30. Januar 2015 13:27

Wer Rettet Wen PlakatDer Film „Wer Rettet Wen?“ zeigt auf, wie die Eurokrise als Geschäftsmodell der Banken auf Kosten von Demokratie und sozialer Sicherheit missbraucht wird. Die Banken mit ihren Spekulationen sollen vor allem gerettet werden Seit fünf Jahren werden Banken und Länder gerettet. Politiker schaffen immer neue Rettungsfonds, während mitten in Europa Menschen wieder für Hungerlöhne arbeiten. Es wird gerettet, nur keine Rettung ist in Sicht. Für große Banken ist die Finanzkrise vor allem ein Geschäftsmodell. Und die ständig „verstimmten“ und „enttäuschten“ Finanzmärkte scheinen ein besonderes Wesen zu sein, das bei Laune gehalten werden muss. Wer rettet also wen? Die Reichen die Armen? Die Politiker die Banken? Die Rettungsschirme Europa? Oder die Steuerzahler einige wenige Individuen? [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Besondere Filme, Finanzkrise, Landkreis Traunstein, Schuldenkrise, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

Region Traunstein zeigt Alternativen zur Wachstumsidiologie auf –
im Film „Wachstum, was nun?“ auf Arte

Sonntag, 2. November 2014 11:36

Für den Film „Wachstum, was nun?“ hat die französische Journalistin Marie-Monique Robin auch im Landkreis Traunstein gedreht – Arte-Sendung am Dienstag, 4.10.14, 20.15 Uhr

Filmemacherin Marie-Monique Robin Dreharbeiten Traunstein ©Hans Eder

Marie-Monique Robin bei den Dreharbeiten in Traunstein ©Hans Eder

Traunstein. Die französische Investigativ-Journalistin und Filmemacherin Marie-Monique Robin ist weltweit bekannt, vor allem durch ihre Gentechnik-kritischen Filme „Monsanto, mit Gift und Genen“ und „Unser täglich Gift“. Aber auch durch Aufzeigen positiver landwirtschaftlicher Alternativen in dem Film: „Zukunft pflanzen – Bio für 9 Milliarden“. Jetzt hat sie einen neuen Film gedreht, der sich unter der Überschrift „Sacrée Croissance“ („Heiliges Wachstum“), um die Frage dreht, warum Wirtschaftswachstum zu einem Dogma der Politik erhoben worden ist und welche negativen Folgen damit verbunden sind. In ihrem Drehbuch zeigt sie Alternativen dazu auf, unter denen auch regionale Währungen eine Rolle spielen, so wie der Chiemgauer. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Finanzkrise, Globalisierung, Klima, Landkreis Traunstein, Landwirtschaft, Schuldenkrise, Wachstum | Kommentare (0) | Autor:

Casino-Kapitalismus – große Gefahr für unsere Demokratie

Sonntag, 4. Mai 2014 2:10

Günter Grzega

Günter Grzega

Weibhausen. Vor Kurzem hielt der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Spardabank München Günter Grzega einen Fachvortrag zu dem Thema „Ökosoziale Marktwirtschaft“.  Er bezeichnete den Casino-Kapitalismus mit seiner auf Profit-Maximierung ausgerichteten Ideologie als große Gefahr für unsere Demokratie. Als Ausgangspunkt seiner Ausführungen wählte Grzega Artikel 151 der Bayerischen Verfassung: „Die gesamte wirtschaftliche Tätigkeit dient dem Gemeinwohl, insbesondere der Gewährleistung eines menschenwürdigen Daseins für alle und der allmählichen Erhöhung der Lebenshaltung aller Volksschichten.“ [… weiterlesen]

Thema: Finanzkrise, Korruption, Schuldenkrise, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

Geld wieder zum Diener machen und in der Region ausgeben
Die Euro-Krise ist noch nicht vorbei

Donnerstag, 8. November 2012 0:03

Attac-Sprecherin Agnes Thanbichler bedankt sich bei Franz Galler. Foto: Hannes Höfer

Kirchstein. „Die Krise ist noch nicht vorbei“, meint Franz Galler, „vielleicht ist sie noch gar nicht da.“ Galler war bis vor kurzem Finanzberater; er weiß, wovon er spricht. Seit über zehn Jahren ist der Ainringer auf der Suche nach neuen Wegen in eine bessere Zukunft, ein Wirtschaften ohne Wachstumszwang in gelebter Solidarität. Attac-Rupertiwinkel und Katholisches Bildungswerk hatten ihn nach Kirchstein eingeladen zum dritten Abend in der Diskussionsreihe „Der Bürger und der Euro in der Krise“. Die Frage diesmal: „Was kann der Einzelne tun?“
„Sitzen wir bloß da wie das Kaninchen vor der Schlage?“, fragt die Laufener Stadt- und Kreisrätin Agnes Thanbichler. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bayerischer Landtag, Bürgerinitiativen, Finanzkrise, Globalisierung, Schuldenkrise, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

ESM, ein Ermächtigungsgesetz für den Euro?

Sonntag, 30. September 2012 1:10

Bankfachmann Stefan Dumont ist eigens von Augsburg nach Kirchstein gekommen. Foto: Hannes Höfer

Kirchstein. Attac-Rupertiwinkel diskutierte über den europäischen Rettungsschirm und die Zukunft der Demokratie.
Es geht um unvorstellbar viel Geld, um Wohlstand, Leben und Zukunft. Und es geht um Demokratie. Hat das Volk, hat der Bürger noch etwas zu entscheiden, oder tun das längst andere für ihn? Es gab viele Fragen, viel Kritik, aber auch beängstigende Einsichten in der Alten Schule in Kirchstein. Attac-Rupertiwinkel und Katholisches Bildungswerk hatten eingeladen zum zweiten Abend ihrer dreiteiligen Diskussionsreihe: „Der Bürger und der Euro in der Krise“. Das Thema diesmal: „Schafft das Eurofinanzsystem unsere Demokratie ab?“ [… weiterlesen]

Thema: Direkte Demokratie, Finanzkrise, Schuldenkrise | Kommentare (0) | Autor:

Finanzkrise mit Regionalgeld abmildern, denn Geld kann nicht wachsen

Sonntag, 19. August 2012 14:10

Kleine Einheiten könnten Probleme leichter meistern, meint Franz Galler (c) H.Höfer

Franz Galler zu Gast bei Ökosozialem Forum – Bauernbub und Banker
Laufen. Für die einen ist er ein Spinner, für die anderen ein Visionär. Wie auch immer: Franz Galler ist ein gefragter Referent im deutschsprachigen Raum. Er setzt einem globalen unkontrollierbaren Finanzsystem die Idee vom regionalen Geld entgegen,    den Sterntaler und die Talente.  Der Bauernbub Galler war viele Jahre Banker, und bis wenige Tage vor diesem Abend in Laufen als Finanzberater tätig. Er weiß, wovon er spricht. Und er warnt: Mit dem Euro werde etwas passieren, im Herbst werde man wohl einen „großen Rauscher“ erleben. Auf Einladung des Ökosozialen Forums sprach Franz Galler in der Laufener Naturschutzakademie. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Finanzkrise, Schuldenkrise, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

Wir Bürger und der Euro in der Krise

Mittwoch, 4. Juli 2012 21:42

Prof. Dr. Wilhelm Hankel (c)NuoVisoProductions

Kirchstein. Die Euro-Krise ohne Ende. Um das Geld zu retten werden immer abenteurlichere Maßnahmen ergriffen, die offenbar mit unserem Grundgesetz nicht mehr vereinbar sind. Wie sicher ist unser Euro? Schafft das Euro-Finanzsystem unsere Demokratie ab? Wie kann sich der Bürger in der Finanzkrise verhalten? Das sind Fragen, die in einer dreiteilige Diskussionsreihe: „Wir Bürger und der Euro in der Krise“ von der Gruppe attac-Rupertiwinkel aufgegriffen und diskutiert werden sollen.

Am ersten Abend am 8.Juli 2012 um 19.30 Uhr in der Alten Schule in Kirchstein wird der Frage nachgegangen: „ Wie sicher ist der Euro?“
In einem Videovortrag kommt Wirtschaftsprofessor Dr. Wilhelm Hankel zu Wort.  [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Schuldenkrise, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

Ortsumfahrung Laufen (Salzach):
Maximaler Flächenverbrauch statt optimale Lösung

Sonntag, 29. Januar 2012 22:01

Geplante fast 5 km lange Ortsumfahrung von Laufen(Salzach) Repro- Staatliches Bauamt Traunstein

Laufen. Die Kontroversen um die Ortsumfahrung von Laufen (Salzach) könnten größer nicht sein. Die, die in der Stadt wohnen, wollen den Verkehr so weit wie möglich außerhalb der Stadt haben, die außerhalb der Stadt wohnen, wollen eine neue Umgebungsstraße so weit wie möglich bei der Stadt haben, am liebsten parallel zur Eisenbahnlinie, die am westlichen Rand der Stadt liegt. Nun liegt ein konkreter Plan des Staatlichen Bauamtes Traunstein im Zuge einer Linienfindung [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Schuldenkrise, Verkehr | Kommentare (2) | Autor:

Was will die occupy-Bewegung?

Donnerstag, 19. Januar 2012 1:10

Auch in Traunstein gab es eine occupy-Demonstration am 15.10.2011 mit 200 Teilnehmern (c) gradraus.de

Bei dem gut besuchten Treffen von attac Traunstein in der letzten Woche ging es um die Frage: Was will die oocupy-Bewegung? Nachdem auch in Traunstein im vergangenen Jahr am 15. Oktober auf dem Stadtplatz in Traunstein eine große occupy-Demonstration stattfand, (wir berichteten>>>) ist die Beschäftigung mit diesem Thema auch bei uns aktuell. Thomas Jacob aus Traunstein bot sich als Referent an und berichtete über die Entstehung der occupy-Bewegung. Demnach wurden in Amerika schon seit dem Sommer vorigen Jahres Vorbereitungen getroffen bis es schließlich am 17. September zur Besetzung des Zuccotti Parks in New York kam. In einem weitverbreiteten diesbezüglichen Aufruf hieß es lediglich, „Wer bereit wäre für einen Tahrir-Moment, solle nach Lower Manhatten kommen, Zelte, [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Direkte Demokratie, Globalisierung, Korruption, Schuldenkrise, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

HINWEIS: Thesen gegen die Ausplünderung der Gesellschaft
„Kapitalismus braucht keine Demokratie“

Montag, 16. Januar 2012 1:16

Normalerweise vermeiden wir es auf Artikel anderer Zeitungen zu verweisen, denn wir wollen all denen Raum geben, die sich bei uns einbringen. Doch hier möchten wir eine Ausnahme machen. Es ist ein Gastbeitrag von Ingo Schulze, Schriftsteller, in der SZ vom 12.01.2012. Dort heißt es: „Wahnsinn als Selbstverständlichkeit: Seit Jahren ist es offensichtlich, dass die Demokratie ruiniert wird und der Sozialstaat zerfällt. Privatisierte Gewinne und sozialisierte Verluste sind zur Selbstverständlichkeit verkommen. 13 Gründe, sich selbst wieder ernst zu nehmen.“ [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Direkte Demokratie, Globalisierung, Korruption, Schuldenkrise, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

Attac Traunstein: Kritischer Vortrag zur Eurokrise

Donnerstag, 24. November 2011 0:17

Diplom-Politologe Stephan Lindner beeindruckte bei seinem Vortrag durch sein umfangreiches Fachwissen (c)attac Traunstein

Traunstein. Kürzlich fanden sich an die 50 BürgerInnen zu einem Vortrag über die Eurokrise und ihre Hintergründe im bis auf den letzten Stuhl gefüllten Georgi Stüberl im Traunsteiner Sailerkeller ein. Referent Stephan Lindner, Diplompolitologe und Mitglied im deutschlandweiten Koordinierungskreis von Attac, war dazu extra aus Berlin angereist.

Nach einem kurzen Überblick über die bisherigen Maßnahmen, mit denen unsere Regierungen die Eurokrise bis jetzt überwinden wollen, zeigte Lindner auf, wie diese Maßnahmen nach seiner Meinung gerade nicht zu einer Lösung beitragen, – sondern die Krise noch weiter verschärfen würden. Weder die unteren 99% der Menschen in Griechenland, Spanien und Italien, noch ihre Staaten als Ganzes hätten kurz-, mittel- oder langfristig durch das einseitige Sparen etwas gewonnen. Im Gegenteil. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Globalisierung, Schuldenkrise, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

Hinweis: Konstantin Wecker – „Empört Euch“ kostenlos downloaden

Samstag, 5. November 2011 11:17

Zum Download von "Empört Euch" anklicken

Konstantin Wecker:    „Empört Euch“ Lied in mp3 kostenlos downloaden hier>>>>>>
Liedtextbeginn: Empört euch (Aus: Wut und Zärtlichkeit (2011)
Sie sind wie wir, doch sind sie es nicht gerne, sie machen sich nicht gern mit uns gemein. Sie schikanier´n uns lieber aus der Ferne und wollen gleich nur unter ihresgleichen sein.
Wir zahlen Steuern und sie setzen ab.Wir legen Hand an und sie spekulier´n und halten unsre Ängste klug auf Trab, damit wir nichts kapieren beim Verlier´n. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Globalisierung, Schuldenkrise, Umweltbewusstsein | Kommentare (0) | Autor:

Beginn einer Weltrevolution ?
Weltweiter Aktionstag auch in Traunstein am 15.10.11

Dienstag, 11. Oktober 2011 19:23

Weltweiter Protest am 15.10.11

Seit über zwei Wochen gehen die Protestbilder von der Wall Street in New York und inzwischen auch von ganz Amerika um die Welt. Es sind Proteste gegen die Finanzindustrie, gegen den Finanzkapitalismus. Ab dieser Woche auch in Deutschland, besonders am kommenden Samstag, 15.10.2011. In über 700 Städten weltweit und es werden täglich mehr. Allein in Deutschland sind es schon fast 40 Städte,  darunter auch Traunstein. Wie Marc Beise von der Südddeutschen Zeitung in seinem Video-Blog>>>  deutlich macht, sind es nicht nur mehr die üblichen Altlinken, die Globalisierungsgegner oder Umweltaktivisten, sondern es ist inzwischen der Mittelstand, der sich den Protesten anschließt. Das Interessante daran ist, dass der Internationale Währungsfond viele Forderungen der Aktivisten in New York in einer Studie im Sommer diesen Jahres bestätigt hat. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Direkte Demokratie, Globalisierung, Korruption, Schuldenkrise | Kommentare (2) | Autor:

Neu gegründete Attac-Gruppe Traunstein will hoch hinaus

Montag, 10. Oktober 2011 18:47

Matthias Faust aus Ruhpolding ist Initiator und Koordinator der neu gegründeten Attac-Gruppe Traunstein

Schon am Samstag, 15.10.11 veranstaltet sie um 11 Uhr einen der weltweiten „Aktionstage der Empörung und des globalen Wandels“ in Traunstein am Stadtplatz

Landkreis Traunstein. Um es gleich vorwegzunehmen, die Neugründung der attac-Gruppe in Traunstein am letzten Freitag endete mit einem Paukenschlag: Bereits acht Tage nach der Gründung am letzten Freitag will die Gruppe bereits am kommenden Samstag zu einer Solidaritätsdemonstration zum weltweiten „Aktionstag der Empörung und des globalen Wandels“ auf dem Stadtplatz in Traunstein aufrufen. Der internationale Aufruf lautet: „United for Global Chance“, was so viel bedeutet wie „Vereint für den globalen Wandel.“  [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Direkte Demokratie, Globalisierung, Schuldenkrise | Kommentare (0) | Autor:

Die Staatsverschuldung ist ohne Schuldenverzicht nicht zu tilgen

Donnerstag, 6. Oktober 2011 13:20

Prof. Dipl.-Ing., Dr. jur. Heinrich Wohlmeyer (c) wikipedia

Dr. Sepp Hehringer aus Laufen stellte uns einen ausgezeichneten Beitrag von Prof. Heinrich Wohlmeyer, mit dem er im Ökosozialen Forum zusammenarbeitet, für gradraus zur Verfügung.

Gebotene Wege aus der die Weltgesellschaft bedrohenden Finanzkrise

Vorbemerkungen zur Situation:

a)  Soziale Verwerfungen mit unabsehbaren Folgen sind zu vermeiden
Die Verschuldung fast aller Staaten der Welt gegenüber wenigen Eignern von Großkapitalien hat ein Ausmaß erreicht, das ohne drastischen Schuldenverzicht der Gläubiger nicht zu tilgen ist. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Direkte Demokratie, Globalisierung, Schuldenkrise, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

Eugen Drewermann: Von der Macht des Geldes, oder Märchen zur Ökonomie

Donnerstag, 6. Oktober 2011 10:12

Eugen Drewermann bei der Gesellschaft für Kultursoziologie der Universität Salzburg (c) Alois Albrecht

Salzburg. Neulich war einer der wohl bekanntesten zeitgenössischen Kirchen- und Gesellschaftskritiker auf Einladung der Gesellschaft für Kultursoziologie der Universität Salzburg für einen Vortrag in die große Universitätsaula gekommen. Eugen Drewermann hielt einen Diskurs, in dem er kein gutes Haar an unserem Wirtschafts- und damit auch unserem politischen System ließ und meinte, was uns in diesem System von Politikern und Wirtschaftsbossen erzählt wird sei vergleichbar und finde ein Spiegelbild im Reich der Märchen. Als Basis für seinen Vortrag nahm er dabei sein Buch: „Von der Macht des Geldes, oder Märchen zur Ökonomie“. Drewermann konzentriert sich dabei auf die drei Märchen; „Rumpelstilzchen“, „Der gestiefelte Kater“ und „Die Bremer Stadtmusikanten“.
[… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Direkte Demokratie, Globalisierung, Schuldenkrise, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

Hier finden Sie kommunalpolitische Nachrichten aus den Landkreis-Gemeinden, Ankündigungen, Tagesordnungspunkte, Berichte von Gemeinderatssitzungen und ähnliches …

weiterlesen >>>

LK TS für Flyout