gradraus

Beitrags-Archiv für die Kategory 'Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel'

Gesetzentwurf gegen weitere Zubetonierung der Heimat

Montag, 15. Mai 2017 15:32

Durch Zubetonierung besonders gefährdet: Rupertiwinkler Landschaft, Teil der Ökomodellregion. Foto: gradraus

Durch Zubetonierung besonders gefährdet: Rupertiwinkler Landschaft, Teil der Ökomodellregion. Foto: gradraus

Die Grünen im Bayerischen Landtag schlagen vor, die Obergrenze für den Flächenverbrauch in Bayern gesetzlich zu beschränken. Am Donnerstag wird ein entsprechender Gesetzentwurf im Landtag beraten. „Der ausufernde und ungezügelte Flächenfraß zerstört unsere Natur, unsere gewachsenen Kulturlandschaften und unsere Landwirtschaft“, warnt die Umweltschutzpartei. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bau, Bayerischer Landtag, Flächenverbrauch, Globalisierung, Kommunalpolitik, Landwirtschaft, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein, Wachstum | Kommentare (0) | Autor:

Deutschlands Vögel sterben aus

Montag, 15. Mai 2017 14:56

Zugvögel. Foto: gradraus

Zugvögel. Foto: gradraus

Die Zahl der Vögel ist drastisch gesunken. Vogelarten, die – wie besonders in Bayern der Fall – in Agrarlandschaften leben, sind vor allem betroffen. Die Zahl der Brutpaare in landwirtschaftlichen Gebieten ist in der EU zwischen 1980 und 2010 um 300 Millionen zurückgegangen. Das entspricht einem Verlust von 57 Prozent. Darauf macht das Umweltinstitut München aufmerksam. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Flächenverbrauch, Gentechnik, Globalisierung, Landwirtschaft, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein, Verkehr, Wachstum | Kommentare (0) | Autor:

Kirchanschöring: Alternative Wohnkonzepte als Modell für die Region Waginger See – Rupertiwinkel

Freitag, 12. Mai 2017 16:37

Unserer schönen und kostbaren Landschaft droht durch fortschreitende Bodenversiegelung und Bebauung akute Gefahr. Der Gemeinderat Kirchanschöring will jetzt gegensteuern und eine Alternative erarbeiten: Ungenutzte Flächen, Häuser und Gebäude werden erfasst und neue Formen des Zusammenwohnens sollen entstehen. Gemeinsam mit den Bürgern wollen Bürgermeister und Gemeinderäte ein Konzept entwickeln. Wir stellen das von Bürgermeister Hans-Jörg Birner formulierte und vom Gemeinderat einstimmig beschlossene Projekt im Wortlaut vor, sodass andere Kommunen sich daran orientieren können. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bau, Flächenverbrauch, Kirchanschöring, Kultur - Kultur - Kultur, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein, Wachstum | Kommentare (0) | Autor:

Zulässigkeit des Bürgerbegehrens Thema im Waginger Gemeinderat

Samstag, 22. April 2017 15:42

Foto: gradraus

Auf der nächsten Sitzung des Waginger Marktgemeinderates am Donnerstag (27. April) geht es um die Entscheidung darüber, ob das Bürgerbegehren gegen die Ansiedlung eines Rewe/Rossmannmarktes an der Ottinger Straße für zulässig erklärt wird. Ein weiteres Thema ist das integrierte Einzelhandelsgutachten und die weitere Vorgehensweise hierzu. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bau, Bürgerinitiativen, Direkte Demokratie, Flächenverbrauch, Landkreis Traunstein, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein, Verkehr, Wachstum, Waginger See, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

Bürgerbegehren gegen großflächigen Einzelhandel in Waging: Unterschriften im Rathaus abgegeben

Dienstag, 18. April 2017 17:24

Die Initiatoren des Bürgerbegehrens gegen das Bauvorhaben Rewe/Rossmann an der Ottinger Straße haben heute im Rathaus die Unterschriften abgegeben, die sie in den letzten Wochen gesammelt haben. Mit aktuell 912 Unterstützern aus der Waginger Bevölkerung fordern sie, einen Bürgerentscheid durchzuführen, mit dem das Investoren-Großprojekt gestoppt werden soll. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bau, Bürgerinitiativen, Direkte Demokratie, Flächenverbrauch, Globalisierung, Informationsfreiheit, Kommunalpolitik, Landkreis Traunstein, Landwirtschaft, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein, Verkehr, Wachstum | Kommentare (0) | Autor:

Forderung: Neuausweisungen von Gewerbeflächen nur bei nachgewiesenem Bedarf

Dienstag, 18. April 2017 9:21

Foto: gradraus

In Bayern werden täglich 13,1 Hektar landwirtschaftlicher Fläche, Landschaft und Natur in Verkehrs- und Siedlungsfläche umgewandelt. Dieser Wert stammt aus dem Jahr 2015 – gegenüber 2014 bedeutet das eine Steigerung um 21 Prozent. Wie lange soll das noch so weitergehen, gibt es eine Grenze für immer neue Flächenausweisungen? Kommunalpolitiker, die zumeist reflexartig auf unverzichtbare Gewerbesteuereinnahmen und angebliche Schaffung von Arbeitsplätzen verweisen, sind hier vor wichtige Fragen gestellt – auch und gerade im Rupertiwinkel.  [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bau, Bayerischer Landtag, Flächenverbrauch, Kommunalpolitik, Landkreis Traunstein, Landwirtschaft, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein, Wachstum, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

„Verbrauchertäuschung in Lidl-Filialen“ –
Greenpeace-Aktivisten demonstrieren für bessere Tierhaltung

Freitag, 7. April 2017 11:35

Diese Schweine am Waginger See fühlen sich pudelwohl. Foto: gradraus

Diese Schweine am Waginger See fühlen sich pudelwohl. Foto: gradraus

Für eine transparente Kennzeichnung von Supermarkt-Fleisch demonstrieren Greenpeace-Aktivisten am Samstag in 51 Städten vor Lidl-Filialen und in Innenstädten. Mit zwei Meter großen Schweinen aus Pappe stehen die Traunsteiner Umweltschützer ab 9.30 Uhr am Traunsteiner Maxplatz. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Landkreis Traunstein, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Tierschutz, Traunstein, Verbraucherschutz, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

Umstrittener Wasserpakt zum Schutz des bayerischen Grundwassers

Mittwoch, 22. März 2017 13:51

Sauberes Wasser ist ein Menschenrecht. Foto: gradraus

Sauberes Wasser ist ein Menschenrecht. Foto: gradraus

Heute ist Weltwassertag. Anlass, sich zu vergegenwärtigen: Die Qualität unseres Wassers ist in Gefahr. Ein Viertel des Grundwassers in Bayern ist zu stark mit Nitrat belastet, so eine Meldung gestern in der Rundschau des Bayerischen Fernsehens: „Die Bauern mit ihrer Gülle und ihrem Kunstdünger sind die Hauptverursacher der Misere.“ Das Bayerische Trinkwasser speist sich zu 90 Prozent aus Grundwasser. Kann der Wasserpakt der Staatsregierung für Sauberkeit unserer Flüsse und Seen sorgen? [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Kommunalpolitik, Landwirtschaft, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein, Verbraucherschutz | Kommentare (0) | Autor:

Pinzgauer Stammtisch auf der Fürmann Alm

Donnerstag, 16. März 2017 9:06

Pinzgauer. Foto: Fürmann Alm

Foto: Fürmann Alm

An diesem Sonntag (19. März) findet auf der Fürmann Alm in Anger ein Stammtisch der Züchter und Halter von Pinzgauer Rindern statt. Das Treffen dient dem Gedanken- und Erfahrungsaustausch zu den Themen Zucht, Haltung, Fütterung und Vermarktung. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Gentechnik, Landkreis Berchtesgaden, Landkreis Traunstein, Landwirtschaft, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein | Kommentare (0) | Autor:

„Städtebaulicher Selbstmord“? – Waginger machen mobil gegen geplantes Großprojekt auf der grünen Wiese

Mittwoch, 15. Februar 2017 6:17

Sie fordern die Waginger Bürger auf, ihren Willen kundzutun: (von links: Thilo Schröder-Waritschlager, Doris Waritschlager und Walter Wimmer.

Fordern die Waginger auf, ihren Willen kundzutun (von links): Thilo Schröder-Waritschlager, Doris Waritschlager und Walter Wimmer.

Das Investoren-Großprojekt „Rewe und Rossmann an der Ottinger Straße“ zu verhindern ist Ziel eines Bürgerbegehrens, das eine Gruppe Waginger Bürger initiiert hat. Mit zwölf Stimmen (bei sieben Gegenstimmen) hat der Gemeinderat den Weg frei gemacht für die Ansiedlung eines rewe-Marktes (1450 Quadratmeter) samt Rossmann-Drogeriemarkt (800 Quadratmeter). Mit der Unterschriftensammlung soll jetzt erreicht werden, dass die Bürger selbst über das Projekt und damit über Wagings Zukunft entscheiden können. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bau, Bürgerinitiativen, Direkte Demokratie, Flächenverbrauch, Globalisierung, Kommunalpolitik, Landkreis Traunstein, Landwirtschaft, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein, Verkehr, Wachstum | Kommentare (0) | Autor:

Dringlich: Zersiedelung in Bayern stoppen

Dienstag, 14. Februar 2017 6:12

Die Flächenversiegelung schreitet in Bayern unaufhaltsam voran. Foto: gradraus

Die Flächenversiegelung schreitet in Bayern unaufhaltsam voran. Foto: gradraus

60 Hektar Gewerbeflächen seien im Landkreis Traunstein unbebaut, doch die Kommunen weisen für neue Projekte immer weitere Gebiete aus, wie zuletzt für die Firma Brückner in Tittmoning. Diese Kritik wurde vergangene Woche auf der Diskussionsveranstaltung „Beton frisst Heimat“ in Fridolfing laut. In einem Dringlichkeitsantrag fordern die Grünen im Bayerischen Landtag, die Bayerische Kulturlandschaft zu schützen und die Zersiedelung zu stoppen. Die Staatsregierung solle die vorgesehene Lockerung des Anbindegebots im Landesentwicklungsprogramm ersatzlos streichen. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bau, Bayerischer Landtag, Flächenverbrauch, Globalisierung, Landkreis Traunstein, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein, Verkehr, Wachstum, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

Naturtourismus in der Ökomodellregion: Bürger sollen an Konzept mitarbeiten

Mittwoch, 8. Februar 2017 12:29

Naturtourismus pur: Eine Woche lang war der Waginger See zugefroren. Foto: gradraus

Naturtourismus pur: Eine Woche lang war der Waginger See zugefroren. Foto: gradraus

Bei der Ökomodellregion Waginger See-Rupertiwinkel geht es nicht nur um landwirtschaftliche Themen, auch der Tourismus in der Region steht bei den Zielen ganz oben. So soll jetzt ein Tourismuskonzept für das Gebiet der Projektregion entstehen – mit dem Schwerpunkt auf Naturtourismus. Bürgerinnen und Bürger sollen sich bei aktiv einbringen. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Tourismus, Umweltbewusstsein, Waginger See | Kommentare (0) | Autor:

Stop Glyphosat – auch in der Ökomodellregion Waginger See

Mittwoch, 8. Februar 2017 11:36

Stop GlyphosatDas Umweltinstitut München ruft alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, eine Europäische Bürgerinitiative zu unterstützen, um ein Verbot von Glyphosat in den Mitgliedstaaten der EU zu erreichen. Das Genehmigungsverfahren für Pestizide soll reformiert und EU-weit verbindliche Reduktionsziele für den Einsatz von Pestiziden festgelegt werden. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Gentechnik, Globalisierung, Kommunalpolitik, Landkreis Berchtesgaden, Landkreis Rosenheim, Landkreis Traunstein, Landwirtschaft, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein, Verbraucherschutz, Waginger See | Kommentare (0) | Autor:

„Beton frisst Heimat“

Montag, 30. Januar 2017 0:07

Dortmund_um_1804Das Bild zeigt: Wie der Rupertiwinkel war auch das Ruhrgebiet einst eine weite, idyllisch wirkende Hügellandschaft. Heute kommen die Menschen aus den Städten dort nach Bayern und in den Rupertiwinkel, um die schöne Landschaft zu genießen. Doch die Flächenversiegelung hat längst auch hier in der „Ökomodellregion“ bedrohliche Ausmaße angenommen. In welchem Zustand ist unsere Heimat in 30 Jahren? „Beton frisst Heimat“ lautet der Titel einer Diskussionsveranstaltung, zu der Die Grünen drei Bürgermeister aus der Region eingeladen haben. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bau, Bayerischer Landtag, Flächenverbrauch, Globalisierung, Kirchanschöring, Landkreis Traunstein, Landwirtschaft, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Tourismus, Umweltbewusstsein, Verkehr, Wachstum, Waginger See | Kommentare (0) | Autor:

Bürgerbegehren richtig formulieren: Sind Sie dafür, dass Sie dagegen sind?

Freitag, 2. Dezember 2016 18:14

DD in der Gemeinde -Müssen die Initiatoren eines Bürgerbegehrens ihre Fragestellung so formulieren, dass sie in ihrem Sinne mit Ja zu beantworten ist? Das fragt der Landtaggsabgeordnete der Freien Wähler Hans Jürgen Fahn die Staatsregierung. Die Frage könnte auch in Waging am See wichtig werden, wo es möglicherweise zu einem Bürgerbegehren über die geplante Ansiedlung von rewe/Rossmann an der Ottinger Straße kommt. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bayerischer Landtag, Bürgerinitiativen, Direkte Demokratie, Flächenverbrauch, Kommunalpolitik, Landkreis Traunstein, Landwirtschaft, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein, Waginger See, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

Ansiedelung von Supermarkt und Drogeriemarkt hätte weitreichende Folgen – Bürger sollten selbst entscheiden

Donnerstag, 17. November 2016 9:01

Foto: gradraus

Soll hinter den Kühen künftig ein Einkaufszentrum entstehen? Foto: gradraus

Die Waginger Bürger haben sich nicht dazu äußern können, was in und mit ihrem Ort passieren soll, da spricht der Projektentwickler davon, dass im Frühjahr 2018 die beiden Rewe- und Rossmann-Märkte bereits eröffnen könnten. Geschäftsleute haben bereits Unterschriften gesammelt, um das aus ihrer Sicht viel zu groß geratene Projekt zu verhindern. Wie passt diese Entwicklung zur Ökomodellregion? Der Gemeinderat könnte die Bürger darüber abstimmen lassen, ob sie diese großformatige Ansiedlung haben wollen. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bau, Bürgerinitiativen, Direkte Demokratie, Flächenverbrauch, Kommunalpolitik, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel | Kommentare (0) | Autor:

Biobraugerste der Ökomodellregion Waging

Montag, 8. August 2016 15:29

Biobauern nehmen den Reifezustand der Biobraugerste in Augenschein. Foto: MP

Biobauern nehmen den Reifezustand der Biobraugerste in Augenschein. Foto: MP

Was bei der Braugerste aus herkömmlicher Landwirtschaft im Chiemgau schon seit über einem Jahrzehnt erfolgreich praktiziert wird, wird nun auch bei der Braugerste aus heimischem ökologischem Anbau in die Tat umgesetzt. Um die Bio-Biermarke mit Chiemgauer Braugerste brauen zu können, kooperiert die Schlossbrauerei Stein mit der Ökomodellregion Waginger See – Rupertiwinkel. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Landwirtschaft, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein, Verbraucherschutz, Waginger See, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

Waginger See – Naturjuwel in Gefahr

Freitag, 29. Juli 2016 14:27

Gülleeintrag_Bild aus der Sendung Unkraut

Gülleeintrag – Bild aus der Sendung Unkraut

Das Problem ist seit Jahrzehnten bekannt, wann wird sich endlich etwas ändern? Das fragt ein Beitrag im Bayerischen Fernsehen über den Waginger See. Der ökologische Zustand des Sees verstößt nach wie vor gegen die EU-Richtlinie für saubere Gewässer. Das Umweltmagazin „Unkraut“ des Bayerischen Fernsehens hat nachgefragt, was sich seit der Petition vieler Bürger an den Bayerischen Landtag  („Rettet endlich den Waginger See“) vor zwei Jahren getan hat. Das Resultat ist ernüchternd – und beunruhigend. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, ! Petition Waginger See !, Landkreis Traunstein, Landwirtschaft, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein, Waginger See | Kommentare (1) | Autor:

Seminar „Bodenschatz – der Wert unserer Böden“
Warum tun wir nicht alles, um unser Fundament zu erhalten?

Freitag, 22. Juli 2016 20:52

Wertvoller Boden oder Bauerwartungsland? Foto: gradraus

Wertvoller Boden oder Bauerwartungsland? Foto: gradraus

Im Rahmen der Traunsteiner Wochen der Biodiversität fand, organisiert vom Bund Naturschutz Traunstein und der Stadt Traunstein, als Höhepunkt ein hochkarätig besetztes Seminar über Bedeutung und Vielfalt der Böden statt. Beate Rutkowski, Vorsitzende der Bund Naturschutz Kreisgruppe Traunstein, fasst die wichtigsten Aussagen zusammen. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bau, Flächenverbrauch, Landkreis Traunstein, Landwirtschaft, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein | Kommentare (0) | Autor:

Waldrand – Mehr als nur der Anfang des Waldes

Montag, 18. Juli 2016 14:12

Waldrand – Mehr als nur der Anfang des Waldes. Foto: Bund Naturschutz

Foto: Bund Naturschutz

„Waldrand – Mehr als nur der Anfang des Waldes“ war das Thema der diesjährigen Waldexkursion der Kreisgruppe Traunstein des Bund Naturschutz e.V., die in Kooperation mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Traunstein durchgeführt wurde. Revierförster Max Poschner zeigte den interessierten Teilnehmern am Beispiel einer Fläche in kirchlichem Besitz bei Otting, wie strukturreich und ökologisch wertvoll ein möglichst naturnaher Waldrand sein kann. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Umweltbewusstsein | Kommentare (0) | Autor:

Hier finden Sie kommunalpolitische Nachrichten aus den Landkreis-Gemeinden, Ankündigungen, Tagesordnungspunkte, Berichte von Gemeinderatssitzungen und ähnliches …

weiterlesen >>>

LK TS für Flyout