gradraus

Beitrags-Archiv für die Kategory 'Tierschutz'

Einheimische Vögel sind bedroht – was jeder tun kann

Mittwoch, 22. März 2017 11:05

Junge Kohlmeise blickt skeptisch in die Welt. Foto: Erich Prechtl

Junge Kohlmeise blickt skeptisch in die Welt. Foto: Erich Prechtl

„Alle Vögel sind schon da“ – so heißt ein bekanntes Kinderlied. Aber sind alle Vögel wirklich noch da? Dies war Thema beim letzten Naturschutzabend des Bund Naturschutz in Bayern e.V. in Freilassing. In seinem Vortrag stellte der Referent des Abends, Erich Prechtl, eindringlich vor Augen, wie es um die einheimische Vogelwelt steht. Seine wesentlichen Aussagen fasst er hier zusammen. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Klima, Landkreis Berchtesgaden, Landwirtschaft, Naturschutz, Tierschutz, Umweltbewusstsein | Kommentare (0) | Autor:

Adé, Wiesenbrüter: Alle Vögel sind schon nicht mehr da

Dienstag, 17. Mai 2016 13:09

Der Distelfink. Foto: Behringer

Der Distelfink. Foto: Behringer

„Alle Vögel sind schon da“, heißt ein altbekanntes Frühlingslied. Doch der Text stimmt heute nicht mehr so ganz. Der Artenschwund bei den Vögeln ist auch in unserer Region deutlich spürbar. Dies hat der Bund Naturschutz Freilassing bei seinem monatlichen Treffen hervorgehoben. Immerhin: Der Distelfink (unser Bild) ist noch anzutreffen. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Naturschutz, Tierschutz, Umweltbewusstsein | Kommentare (0) | Autor:

Glyphosat und Wetter: In Bayern gibt es immer weniger Mauersegler und Mehlschwalben

Dienstag, 17. Mai 2016 12:28

Mauersegler. Foto: A. Weber / Pixelio.de

Mauersegler. Foto: A. Weber / Pixelio.de

Die Mitmachaktion „Stunde der Gartenvögel“, bei der Naturfreunde aufgefordert sind, Vögel in ihrer Umgebung zu zählen, hat ein Zwischenergebnis hervorgebracht: Wie sich nach einem Drittel der Meldungen zeigt, nimmt die Zahl der Mauersegler in Bayern massiv ab. Noch nie in der zwölfjährigen Geschichte der Zählaktion verzeichnete der Landesbund für Vogelschutz ein so schlechtes Ergebnis für den Zugvogel. „Agrargifte wie Glyphosat rauben gerade Insektenfressern wie dem Mauersegler die Nahrungsgrundlage. So konnte er sich nie mehr vom nassen Sommer 2013 erholen. Außerdem litt der Nachwuchs im Vorjahr unter der großen Hitze“, erklärt LBV-Agrarbiologe Alf Pille. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Gentechnik, Globalisierung, Naturschutz, Tierschutz, Umweltbewusstsein, Verbraucherschutz | Kommentare (0) | Autor:

Greenpeace-Gruppe: Aufräumaktion am Chiemsee

Samstag, 19. März 2016 0:00

Foto Greenpeace Chiemgau

Foto Greenpeace Chiemgau

Meeresschutz an Land – Plastikmüll gelangt über Seen und Flüsse ins Meer und auch in die Nahrungskette von Tieren und letztlich von uns Menschen. Greepeace Chiemgau war mit 15 Aktiven am „Bayerischen Meer“, dem Chiemsee,  unterwegs und hat einen ganzen Auto-Anhänger voll Plastik- und Sperrmüll eingesammelt. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Globalisierung, Landkreis Rosenheim, Landkreis Traunstein, Naturschutz, Tierschutz, Umweltbewusstsein, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

„Wir haben es satt“ – Agrardemo in Berlin mit Traunsteiner Beteiligung

Montag, 18. Januar 2016 14:08

Wir haben es satt - Demonstration in Berlin mit BN Traunstein, Agrarbündnis TS/BGL

Foto: BN Traunstein

23.000 Menschen und über 130 Traktoren waren in Berlin während der Grünen Woche wieder auf der Straße, um gegen Massentierhaltung, Gentechnik und Pestizideinsatz und für eine bäuerliche Landwirtschaft und für mehr Solidarität mit den Kleinbauern weltweit zu demonstrieren. Auch einige Mitglieder der Kreisgruppe Traunstein des Bund Naturschutz haben sich gemeinsam mit Landwirten und Imkern aus dem Landkreis auf den Weg gemacht.  [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Flächenverbrauch, Gentechnik, Globalisierung, Klima, Landkreis Berchtesgaden, Landkreis Traunstein, Landwirtschaft, Naturschutz, Tierschutz, Traunstein, Umweltbewusstsein | Kommentare (0) | Autor:

Bodenexperte Pennwieser: „Mehr Ehrfurcht der Natur und dem Boden entgegenbringen, sich gedanklich in ein Humusteilchen oder an die Wurzelspitze zu versetzen und so ein Gefühl für den Boden entwickeln“

Donnerstag, 14. Januar 2016 13:46

DSC02401-klein

Hermann Pennwieser (rechts), hier zusammen mit Leonhard Strasser. Foto: Hans Eder

Wonneberg. „Die dünne Haut der Erde“, also der Boden als sehr sensible Lebensgrundlage für jegliches Wachstum, war Thema einer Veranstaltung des Agrarbündnisses Traunstein-Berchtesgadener Land am Montag im Gasthaus Gruber in Weibhausen. Sprecher Leonhard Strasser freute sich über den unerwartet guten Besuch von mehr als hundert Interessenten aus dem gesamten Landkreis, die nach dem Vortrag noch über eine Stunde lang dem Referenten ihre Fragen stellten. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bildung, Flächenverbrauch, Gentechnik, Landwirtschaft, Naturschutz, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Tierschutz, Umweltbewusstsein, Waginger See | Kommentare (0) | Autor:

Schnaitsee: Fragen und Antworten zum Geothermieprojekt

Freitag, 11. Dezember 2015 11:32

Geothermieprojekt, hier: Traunreut. Foto: gradraus

Geothermieprojekt, hier: Traunreut. Foto: gradraus

Für Kontroversen sorgt das Thema Geothermie in Schnaitsee. Wie ist der aktuelle Stand des Verfahrens bei dem Geothermieprojekt? Welche Auswirkungen haben die Bohrungen am Bohrplatz Gattenham? Sind möglicherweise Trinkwasserbrunnen und Grundwasser gefährdet, welche vom Aussterben bedrohte Tiere sind betroffen und wie sieht es mit der Lärmbelästigung für die Menschen aus? Der Grünen-Landtagsabgeordnete Christian Magerl hat sich mit einer schriftlichen Anfrage an die Bayerische Staatsregierung gewandt und vom Wirtschaftsministerium Antworten erhalten. Gradraus dokumentiert alle Fragen und Antworten. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bayerischer Landtag, Energiewende, Klima, Landkreis Traunstein, Naturschutz, Tierschutz, Umweltbewusstsein | Kommentare (1) | Autor:

Saalach-Allianz: Wasserkraftwerk ist nicht der richtige Weg

Donnerstag, 6. August 2015 17:08

Saalach: Käferhammer Wehr. Foto: Saalach-Allianz

Saalach: Käferhammer Wehr. Foto: Saalach-Allianz

Die Stadtwerke Bad Reichenhall haben kürzlich ihr Vorhaben für eine Stromnutzung der Saalach öffentlich vorgestellt. Ein Wasserkraftwerk an der Nonner Rampe könnte demnach 2000 Haushalte mit Strom versorgen. Im September soll der Stadtrat entscheiden, ob es zur Genehmigungsplanung kommt. Die Saalach-Allianz, zu der sich Naturschützer, Fischer und Kanuverbände aus Österreich und Bayern 2014 zusammengeschlossen haben, lehnt das Projekt ab. Im Folgenden begründet sie ihre Haltung.

[… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Landkreis Berchtesgaden, Naturschutz, Tierschutz, Umweltbewusstsein | Kommentare (0) | Autor:

Wir müssen der Natur eine Stimme geben!

Mittwoch, 22. April 2015 17:45

IMG_3277 (2)Die Kreisgruppe Traunstein vom Bund Naturschutz kam am 17. April 2015 zur Jahreshauptversammlung im Gasthaus Jobst in Rettenbach zusammen

„Wir müssen der Natur eine Stimme geben!“, mit diesen kämpferischen Ansage eröffnete die 1. Vorsitzende Beate Rutkowski die Jahres-Hauptversammlung der Kreisgruppe Traunstein des Bund Naturschutz. Dass es mit dem Naturschutz in unserem Land nicht gut bestellt ist, wird nicht nur von den Naturschützern angeprangert, sondern auch von der EU. Derzeit laufen zwei Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Landkreis Traunstein, Ökomodellregion Waginger See und Rupertiwinkel, Salzach Sanierung, Tierschutz, TTIP, Umweltbewusstsein | Kommentare (0) | Autor:

Bürger aus dem Chiemgau, Berchtesgaden und Rupertiwinkel demonstrieren in Berlin

Sonntag, 25. Januar 2015 9:21

Demo Berlin 11750.000 Menschen demonstrierten unter dem Motto „Wir haben es satt” für eine Agrarwende und gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA in Berlin. Über 100 Organisationen hatten zu einer Demonstration anlässlich der Grünen Woche aufgerufen:  für eine artgerechte Tierhaltung, gegen Massentierhaltung und industrialisierte Landwirtschaft, für einen fairen und nachhaltigen Welthandel und gegen die Freihandelsabkommen. Mitstreiter der Initiative Stopp TTIP Berchtesgadener Land/Traunstein sind zusammen mit den lokalen Vertreter vom Arbeitskreis bäuerliche Landwirtschaft, Bund Naturschutz und Bund Deutscher Milchviehhalter zu der zentralen Demonstration nach Berlin gefahren. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Gentechnik, Globalisierung, Landkreis Berchtesgaden, Landkreis Traunstein, Landwirtschaft, Naturschutz, Tierschutz, TTIP, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

Agrarbündnis TS – BGL: Bauernhöfe statt Agrarfabriken

Samstag, 11. Januar 2014 12:25

© Gradraus

© gradraus.de

Gammelfleisch, Antibiotika, Gentechnik und Lohndumping in der Fleischproduktion – um die Standards für unser Essen steht es schlecht. Die laxen Gesetze locken internationale Investoren an, die mit Megaställen, Schlachthöfen und Landraub die Bauernhöfe verdrängen und dafür noch millionenschwere staatliche Subventionen erhalten.

Die europaweite Bewegung „Bauernhöfe statt Agrarfabriken“ hat in Brüssel eine Agrarreform erkämpft, die die Finanzierung der Agrarwende leichter macht: Jeder EU-Staat darf Gelder umverteilen, um Ökolandbau und regionale Lebensmittel, Artenvielfalt und Tierschutz endlich zu unterstützen. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Bürgerinitiativen, Gentechnik, Naturschutz, Tierschutz, Umweltbewusstsein, Wirtschaft | Kommentare (0) | Autor:

Mit „durchwachsener Silphie“ der Vermaisung entgegenwirken

Donnerstag, 29. August 2013 11:05

Durchwachsene Silphie

Durchwachsene Silphie

Es gibt Alternativen zum Mais – schon wegen der Bienen
Neubichler Alm / Ainring.  Viele, auch in der Landwirtschaft und insbesondere die Imker, beklagen die „Vermaisung“ der Landschaft. Mais laugt den Boden aus und bietet keine wertvolle Nahrung für Bienen und andere Insekten, die absolut notwendig sind für funktionierende Kreisläufe in der Natur. Da wäre es sinnvoll, nach einer anderen Energiepflanze Ausschau zu halten. [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Landwirtschaft, Naturschutz, Teisendorf, Tierschutz, Umweltbewusstsein | Kommentare (0) | Autor:

Was in unseren Ställen stattfindet, ist nicht mehr hinnehmbar

Mittwoch, 7. August 2013 12:05

Foto MLT

Foto MLT

Marie-Luise Thierauf aus Freilassing war die Gewinnerin der Online-Debatte zum Mitgliederentscheid über die Schwerpunkte des Bundestagswahlprogramms von Bündnis 90/Die Grünen. Aus diesem Anlass hat sie am 8. Juni 2013 in Berlin eine Rede für den Programmpunkt Die Massentierhaltung beenden – ein neues Tierschutzgesetz für artgerechte Tierhaltung” gehalten. Wir dokumentieren im Folgenden die (leicht überarbeitete) Rede, weil die Gedanken, die Marie-Luise Thierauf darin äußert, es unserer Meinung nach verdient haben, über Partei und Parteitage hinaus Beachtung und Verbreitung zu finden.

 

Liebe Freundinnen und Freunde,

ich werde circa acht Minuten reden. Warum ich das sage, darauf komme ich am Schluss noch mal zurück.

Mein Name ist Marie-Luise Thierauf, ich komme aus dem Berchtesgadener Land und engagiere mich in Sachen Tierschutz.  [… weiterlesen]

Thema: ! Aktuell !, Klima, Landwirtschaft, Tierschutz, Umweltbewusstsein | Kommentare (0) | Autor:

Hier finden Sie kommunalpolitische Nachrichten aus den Landkreis-Gemeinden, Ankündigungen, Tagesordnungspunkte, Berichte von Gemeinderatssitzungen und ähnliches …

weiterlesen >>>

LK TS für Flyout